Erfolgreiche Sportler beim Neujahrsempfang geehrt

Vielfältige Sportarten wurden in diesem Jahr von Anne Simon und Hermann Döring gewürdigt. Im Rahmen des Neujahrsempfangs überreichten sie die Medaillen. (Foto: Hofherr)
Waldbrunn. Zur guten Tradition beim Neujahrsempfang in Waldbrunn am Dreikönigstag gehört es, dass der Sportausschuss, vertreten durch den Vorsitzenden Hermann Döring und die Anne Simon von der Gemeindeverwaltung Sportler auszeichnet, die durch ihre herausragenden Erfolge Waldbrunn positiv präsentiert haben. In diesem Jahr durften Sportler vieler verschiedener Sportarten Bronze-, Silber und Goldmedaillen entgegen nehmen. Dabei vergaß Döring auch nicht, den Betreuern, Funktionären und Trainingspartnern der Erfolgssportler zu würdigen. Ohne deren Wirken in der Breite, sei auch kein Erfolg in der Spitze erreichbar.




Mit einer Bronzemedaillen für Erfolge auf Kreis- bzw. Bezirksebene wurden Pauline Hehl, Frederik Hamed und Dominik Hehl von Judoabteilung des TV Eberbach, Madeleine Offenbecher vom Reitclub Hoher Odenwald Waldbrunn, Paulina Ihrig, Viola Münch, Olav Schilla, Hanna Banspach, Hannes Banspach vom VfR Waldkatzenbach, Werner Braun vom SSV Dielbach, Sandra Fischer vom KKS Weisbach, Philipp Wesch und Siegfried Egenberger vom SV Germania Mülben, Marie-Christin Meier vom FC Lohrbach, Die C-Junioren 2 der SG Dielbach / Strümpfelbrunn / Weisbach und die 1. Mannschaft des TSV Strümpfelbrunn.
Eine Silbermedaille für Erfolge auf überregionaler und Landesebene erhielten Alessandro Sepp vom VfR Waldkatzenbach und Miriam Walldorf vom FC Lohrbach.
Mit Gold für Erfolge auf Bundesebene bzw. bei internationalen Wettbewerben wurden Jannis Scheuenpflug sowie Carolin und Laura Kropmaier von der Rudergesellschaft Eberbach und Michael Kochendörfer vom VfR Waldkatzenbach gewürdigt.
468Sportlerehrung Waldbrunn
Unser Bild zeigt die geehrten Sportler mit Bürgermeister Klaus Schölch (li.) und dem Vorsitzenden des Sportausschusses, Hermann Döring (re.) und Anne Simon (2.v.re.) von der Gemeindeverwaltung. (Foto: Hofherr)

2 Kommentare
  1. Zensus sagt

    Wird hier etwas zensiert? Es sollte durchaus hinterfragt werden, nach welchen Kriterien die Gemeinde Waldbrunn die Ehrungen durchführt. Allerdings kann die Gemeinde Waldbrunn nicht nachvollziehen, wieviele Teilnehmer/Mannschaften bei diversen Meisterschaften am Start gewesen sind. Da sollten die Vereine mehr in die Pflicht genommen werden. Mir ist z.B eine Mannschaft bekannt, die als Kreismeister geehrt wurde. Teilnehmende Mannschaften bei diesem Wettbewerb? Eine!
    Auch ist es irgendwie nicht nachvollziehbar, dass Sportler, die als Waldbrunner ihren Sport in einem auswärtigen Verein ausüben und auswärtige Sportler, die in einem Waldbrunner Verein aktiv sind, seitens der Gemeinde als Waldbrunner Sportler geehrt werden.
    Waldbrunner Sport

    1. jh sagt

      Ich habe hier tatsächlich einen Beitrag zensiert. Darin wurde allerdings der Name einer minderjährigen Person genannt, weshalb ich in Abwägung diverser Werte wie Schutz der Persönlichkeit und Aufklärung der Öffentlichkeit bzw. Meinungsfreiheit nach reiflicher Überlegung zu der Entscheidung gekommen bin, dass der Schutz einer jugendlichen Person wichtiger ist. Wäre die genannte Person volljährig gewesen, hätte ich möglicherweise anders entschieden.
      Darüber hinaus besteht sicher die Möglichkeit, mit dem Sportausschussvorsitzenden Hermann Döring Kontakt aufzunehmen, um Kritikpunkte zu klären. Oder auch mit dem Gemeinderat, der die Kriterien beschließt.
      Noch einen schönen Sonntag.
      Mit freundlichen Grüßen
      Jürgen Hofherr

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.