SCW feiert fünften Sieg in Folge

SV Michelbach – SC Weisbach 1:2
 
Michelbach. (ez) Gleich zu Beginn entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, da beide Mannschaften Ihr Glück nach vorne suchten. Ein Schuss von Patrick Grimm ging als erste Warnung in der 2. Minute knapp am Gehäuse der Michelbacher vorbei. In der 5. Minute eine Schrecksekunde auf Seiten der SCW-Zuschauer, als die Latte nach einem direkt ausgeführten Freistoß rettete und der Ball aus der Gefahrenzone gebracht werden konnte. Im Gegenzug hätte Julian Friedrich seine Farben in Führung bringen können, als er alleine vor dem heraus eilenden Torhüter stand, aber den Ball nicht richtig verarbeiten konnte. Einer zu kurzen Abwehr der Weisbacher Hintermannschaft folgte ein strammer Schuss der Hausherren und wieder rettete das Gebälk (14. Minute). Danach waren die Weisbacher wacher und nahmen mit zunehmendem Spiel das Heft in die Hand, wobei das Geschehen meistens in der Michelbacher Hälfte stattfand. Ein Eckball von Patrick Grimm in der 43. Minute, konnte nicht geklärt werden und Julian Friedrich machte kurzen Prozess und jagte die Kugel zum 0:1 in die Maschen.


google_ad_client = "ca-pub-8421540340074373"; /* nok Mitte */ google_ad_slot = "9550845867"; google_ad_width = 336; google_ad_height = 280; // ]]>


In der zweiten Halbzeit waren zunächst die Hausherren am Drücker und brachten die sichere SCW Abwehr das ein ums andere Mal in Bedrängnis. Ein Strafstoß in der 50. Minute brachte den Anschlusstreffer zum 1:1 für den SV Michelbach. Den Schwung nahmen die Hausherren mit und übten nun weiter Druck auf das SCW-Gehäuse aus, mussten sich aber in der 55. Minute zum dritten Mal nur mit Aluminium begnügen, nachdem ein Freistoß den Pfosten traf. Als Julian Friedrich in der 65. Minute regelwidrig im Strafraum gestoppt wurde, zeigte der Schiedsrichter ebenfalls auf Strafstoß, dieser konnte jedoch vom SVM-Torhüter gehalten werden. Beide Mannschaften wollten sich sichtlich mit dem Unentschieden nicht zufrieden geben und versuchten jeweils Akzente zu setzen. Ein Schuss der Hausherren ging in der 74. Minute knapp daneben und als sich diese mit einer Gelbroten Karte dezimierten, versuchten die Weisbacher noch zum Sieg zu kommen. Dies gelang in der 88. Minute mit einem Zuspiel von Patrick Grimm in den Lauf von André Donau, dieser mit einem Flachschuss den vielumjubelten 1:2 Endstand erzielte. Weisbach springt somit nach 20 Spieltagen zunächst auf den 10. Tabellenrang, dies ist jedoch nur eine Momentaufnahme, den es gilt die bisherige gute Arbeit zwischen Trainer und Team fortzuführen.
Am Ostermontag 21. April, steht ein weiteres wichtiges Auswärtspiel bei der SG Schefflenz an, Spielbeginn ist bereits um 13:15 Uhr.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.