Mülben findet unter Maibaum zusammen

Mülben. Für Mülben ist das Jahr 2014 ein ganz besonderes, ist doch die gesamte Dorfgemeinschaft seit Wochen damit beschäftigt, das Winterhauchdorf im Rahmen des Wettbewerbe „Unser Dorf hat Zukunft“ herauszuputzen.

Doch trotz der Neuerung kam auch die Tradition des Maibaumstellens nicht zu kurz. Einmal mehr haben Fichtensteller und Feuerwehr dafür gesorgt, dass am Rande des Kurparks ein Maibaum mit entsprechenden Kränzen aufgestellt wurde.

Bürgermeister Markus Haas Markus Haas nutzte die Veranstaltung, um den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft zu loben. Dass in Mülben alles stimme und Jung und Alt hervorragend kooperieren zeige der Maibaum exemplarisch. In einer kurzen Ansprache ging das Gemeindeoberhaupt auf das Engagement im Rahmen des eingangs erwähnten Wettbewerbs ein. Dadurch hätte viele Mülbener Bürger in Arbeitskreisen zusammengefunden, um das Dorf voran und sich selbst einzubringen. Wer durch Mülben gehe, könne unschwer erkennen, dass sich im Ort etwas tue. Die erneuerten Ruhebänke, die neue Grüngestaltung oder ein neu angelegter bzw. konzipierter Wanderweg beweisen das Funktionieren der Gemeinschaft. 




Bürgermeister Markus Haas dankte den vielen Helfern auch im Namen von Ortsvorsteher Peter Ihrig.

Als nächste Schritt wird eine sogenannte Entwicklung-Ländlicher-Raum (ELR)-Grobanalyse erstellt, die im Rahmen einer Ortschaftsratssitzung am Dienstag, den 06. Mai, im 19:30 Uhr, im Bürgersaal thematisiert wird.

Am Ende seiner Ausführungen wies Haas darauf hin, dass die Bewertungskommission den Ortsteil Ende Juni besuchen wird. 

Für die musikalische Umrahmung waren der Gemischten Chor und Männerchor des MGV Mülben verantwortlich.

Maibaum Muelben


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.