Take a fresh look at your lifestyle.

FFW Waldkatzenbach unterstützt Rettungswagen

Waldkatzenbach. (hof) Seit Ende des Jahres sammelt das DRK Waldbrunn Spenden, um damit einen Rettungswagen auf dem Winterhauch zu stationieren. Während das Fahrzeug vom Kreisverband in Mosbach unentgeltlich überlassen  wird, müssen die Ersthelfer die komplette Innenausstattung aus eigenen Mitteln beschaffen. Zur Finanzierung benötigen die Rotkreuzler eine fünfstellige Summe, die derzeit durch verschiedene Spendenaktionen aufgebracht werden soll. Neben dem Kuchenverkauf in den Bereitschaftsräumen in Waldkatzenbach und einem Benefizkonzert, sammelt die Gruppe auch unterschiedlich hohe Geldbeträge bei diversen Sponsoren ein.

Auch die FFW Waldkatzenbach zeigte sich dieser Tage großzügig und überreichte in Person von Abteilungskommandant Thomas Stelzer und Stellvertreter Sebastian Dietz an Bereitschaftsleiter Robin Bracht und Stellvertreterin Claudia Leister einen Scheck in Höhe von 245 Euro. Stelzer und Dietz hoben hervor, dass es sich bei dem Betrag um privat von den Feuerwehrkameraden aufgebrachte Mittel handelt, die bei der Generalversammlung gespendet worden waren. Durch die Spendensumme wolle man die gute Zusammenarbeit der Blaulichtorganisationen auf dem Winterhauch bekräftigen.Erst vor wenigen Tagen habe man dies bei einer gemeinsamen Übung dokumentiert. Auch bei regelmäßigen Erste-Hilfe-Kursen kooperieren DRK Waldbrunn und die Feuerwehr.




Robin Bracht und Claudia Leister dankten den Floriansjüngern für die Bereitstellung der Geldsumme. Aufgrund der Randlage der Gemeinde Waldbrunn an der Kreisgrenze müsse man in den Winterhauchdörfern mit langen Anfahrtszeiten der Rettungsfahrzeuge  rechnen. Die Helfer-vor-Ort-Gruppe habe hier in den vergangenen zehn  Jahren zwar für eine gewisse Entlastung gesorgt, so Bracht und Leister, man sei aber jeden Einsatz mit Privatautos gefahren. Durch die Bereitstellung des Rettungswagens verbessere man Versorgung der Bürger nachhaltig, so die Rotkreuz-Vertreter.

Zum Aufgabenspektrum des Einsatzfahrzeugs gehöre darüber hinaus künftig neben Sanitätsdiensten auch Unterstützungseinsätze für den Rettungsdienst über die Grenzen Waldbrunns hinaus.

Nach wie vor ist das DRK Waldbrunn auf Spenden angewiesen. Folgendes Konto steht zur Verfügung:

  • DRK Waldbrunn
  • Sparkasse Neckartal-Odenwald
  • BLZ: 674 500 48
  • Konto-Nr.: 3484839

500 DRK Waldbrunn Spende FFW Waldkatzenbach

Abteilungskommandant Thomas Stelzer von der FFW Waldkatzenbach (5.v.li.) überreicht Bereitschaftsleiter Robin Bracht (4.v.re.) einen Scheck. (Foto: Hofherr) 

Infos im Internet:

www.drk-waldbrunn.de

www.facebook.com/DRKWaldbrunn  

Das könnte dir auch gefallen