Hochwertige Umreifung für Logistikprozesse

Moscas Umreifungsmaschinen glänzen in Sonderschau „Innovative Logistiklösungen 2014“

(Foto: Mosca)

Waldbrunn. (pm) Die Mosca GmbH, Spezialist für Umreifungstechnologie aus Waldbrunn, nutzte die Sonderschau „Innovative Logistiklösungen 2014“ auf der CeMAT 2014, um die Leistung und den Beitrag ihrer hochwertigen Umreifungsmaschinen für Logistikprozesse zu demonstrieren. Auf der Sonderschau konnten Messebesucher anstelle einzelner Ausstellungsstände eine komplett nachgebildete Logistikkette sehen. Mosca präsentierte in diesem Zusammenhang die vielseitige Hochleistungsmaschine SoniXs TR-6 Pro sowie die Palettenumreifungsmaschine KZV-111. Die Weltleitmesse der Intralogistik widmete sich in diesem Jahr zukunftsweisenden Ideen und neuesten Anwendungslösungen rund um den „Zukunftsmarkt Logistik“.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis der CeMAT und unserer Rolle als Aussteller in der Sonderschau „Innovative Logistiklösungen 2014“, so Adrian Ritzhaupt, Leiter Produktmanagement der Mosca GmbH. „Fachbesucher zeigten sich interessiert an unserer Technologie, wir konnten zahlreiche neue Kontakte knüpfen.“ Damit logistische Prozesse effizient ablaufen, müssen alle Einzelstationen optimal aufeinander abgestimmt sein und funktionieren – wie die Zahnräder in einem Uhrwerk. Genauso wichtig wie die Technik, die am Anfang einer Produktionskette zum Einsatz kommt, ist eine zuverlässige Umreifung am Ende. „Sie bündelt und fixiert Einzelwaren je nach Bedarf und stellt den Transportschutz sicher. Dafür ist es zentral, dass gerade am Ende einer Kette hochwertige Qualitätsmaschinen arbeiten.“




Mit der vollautomatischen SoniXs TR-6 Pro präsentierte Mosca ein High-End-Modell, das mit bis zu 45 Umreifungen pro Minute besonders schnell und zuverlässig arbeitet. Davon profitieren vor allem Bereiche mit hohem Produktausstoß und hohen Ansprüchen an Maschinenverfügbarkeit, wie Druckereien, Grossisten, die Logistik- oder die Pharmaindustrie. Dank der spezialisierten B&R Maschinensteuerung bietet die Hochleistungsmaschine vielseitige Möglichkeiten, Umreifungsprozesse vorzuprogrammieren und optimal verschiedenen Bedürfnissen anzupassen. Ein hochflexibler Umreifungseditor erlaubt variantenreiche Einstellungen von Produkt zu Produkt: Kunden können damit verschiedenste Umreifungspositionen definieren und unter verschiedenen „Rezepturen“ abspeichern. Dazu gehören auch Daten wie Transportgeschwindigkeit, Bandspannung oder Paketabmessungen. Das HMI-Touch Panel erleichtert Bedienern die Arbeit mit der SoniXs TR-6 Pro zusätzlich: Ganz intuitiv lassen sich über das benutzerfreundliche Interface verschiedene Maschinenparameter der Komponenten zentral und einfach einstellen. Die Maschine ist in vier verschiedenen Bandrahmengrößen auslieferbar, verschweißt energiesparend und emissionsarm mit der Mosca-eigenen Ultraschallverschweißung SoniXs und verfügt über den bereits etablierten Standard-6 Bandweg. Dieser ist offen angelegt, werkzeuglos zu demontieren und daher einfach zu warten. Eine CE-Kennzeichnung ab Werk macht weitere Schutzelemente überflüssig.

Die vollautomatische Palettenumreifungsmaschine KZV-111 nutzt ebenfalls die Ultraschalltechnologie SoniXs und trägt das Mosca-eigene Technologielabel GET Inside, das für energieeffiziente Spitzentechnologie steht. Die Maschine bewährt sich mit bis zu 61 Zweifach-Umreifungen pro Stunde schon seit längerem in der Logistikbranche. Sie lässt sich problemlos in bereits bestehende Produktionslinien integrieren und arbeitet je nach Bedarf mit PP- oder PET-Bändern. Ein Bandspannungsausgleich verteilt die Bandspannung um das komplette Packstück – ein Plus vor allem bei besonders starren Produkten. An jedem Punkt der Umreifung wirkt dadurch dauerhaft nahezu die gleiche Bandspannung und sorgt für zuverlässige Stabilität. Dank optimierter Bauteile – wie etwa des Aggregatwagens, der besonders schmal ist – sind auch abgesetzte Paletten mit verschiedenen Ladungshöhen kein Problem. Die Maschine umreift flexibel die unterschiedlichen Packhöhen. Dass der Aggregatwagen in Blechbauweise gefertigt ist, macht ihn nicht nur leichter, sondern auch schneller. Gleichzeitig benötigt er weniger Energie für den Antrieb. Wer auf sehr hohe Geschwindigkeiten bei Umreifungsprozessen angewiesen ist, entscheidet sich für die alternative Maschinenversion mit High-Speed-Antrieb. Dieser ermöglicht bis zu 80 Zyklen  pro Stunde, bei denen die Paletten zweifach vertikal umreift werden.

„Die Sonderschau „Innovative Logistiklösungen 2014“ war durchgängig gut besucht und wir konnten die Gelegenheit, unsere Produkte im Logistikzusammenhang zu zeigen, gut nutzen“, so Ritzhaupt. „Die CeMAT war somit eine ideale Plattform, um unser Unternehmen und unsere Maschinen einem Fachpublikum vorzustellen.“

Mosca CeMAT KZV 111 2014 05

(Foto: Mosca)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.