Neuer Gemeinderat trat erstmals zusammen

Waldbrunn. Nachdem zunächst noch der alte Gemeinderat die Bekanntgabe des Wahlprüfberichts entgegengenommen hatte und feststellte, dass bei den neu gewählten Bürgervertretern keine Hinderungsgründe für die Annahme des Amts vorlagen, folgte die Verabschiedung und Ehrung ausscheidender Gemeinderäte (wir berichteten).

Es folgte die konstruierende Sitzung des neuen Kommunalparlaments mit Vereidigung und Verpflichtung durch Bürgermeister Markus Haas. Doch zunächst gratulierte das Gemeindeoberhaupt den für die kommenden fünf Jahre gewählten Räten zur Wahl. Anschließend hob er hervor, dass es im Gremium zwar immer wieder unterschiedliche Auffassungen und in der Sache hart geführte Diskussionen geben könne, er den Gemeinderat aber als Team begreife, das gemeinsam mit der Verwaltung zum Wohle der Bürger und der Gemeinde Waldbrunn zusammenspiele. Darüber hinaus hob er hervor, dass die Aufgaben als Gemeinderat vielfältiger seien, als nur an Fassanstichen und Einweihungen teilzunehmen. Viel mehr müsse man viel Freizeit investieren, sich informieren, Beschlüsse nach außen transportieren, wenn man die Aufgabe ernst nehme. Um sich umfassend kundig zu machen, stehe das Rathaus immer offen und Fragen werde die Verwaltung stets beantworten, betonte Haas.

Anschließend gab der Verwaltungschef noch einige Daten rund um das neu gewählte Gremium bekannt. Der neue Gemeinderat sei mit künftig noch 20 Mitglieder um zwei Sitze kleiner. Außerdem sei man „weiblicher“ geworden, gehören doch künftig drei, statt bisher zwei Frauen dem Kommunalparlament an. Besonders jedoch freue er sich darüber, dass ein Viertel der Gemeinderäte unter 30 Jahren als sei. Mit einem Drittel neue Mitglieder sei das Gremium damit auch deutlich „jünger“ geworden.

Dem Gemeinderat gehören Andreas Geier, Sven Ihrig, Jan Inhoff, Oliver Johe, Reinhard Kessler, Timo Münch, Paul Scholl, Stephan Vogl, Dieter Weis (alle CDU), Herbert Bachert, Norbert Bienek, Heinz-Dieter Ihrig, Peter Ihrig, Rainer Ihrig, Nicole Wagner (alle SPD), Robin Bracht, Elisabeth Diemer, Sophia König, Normen Schmitt, Reinhold Weis (alle UBW) an . 




Nachdem die Räte vereidigt und von Bürgermeister Markus Haas per Handschlag und Ernennungsurkunde ins Amt eingeführt waren und die neue Legislaturperiode damit begonnen hatte, wurde Andreas Geier (CDU) zum 1. Bürgermeister-Stellvertreter und Heinz-Dieter Ihrig zum 2. Bürgermeister-Stellvertreter gewählt. Die Beschlüsse fielen jeweils einvernehmlich. Anschließend wurden diverse Ausschüsse neu besetzt.

Dem Verwaltungsausschuss gehören künftig Stephan Vogl, Timo Münch, Andreas Geier (alle CDU), Heinz-Dieter Ihrig, Rainer Ihrig (alle SPD) sowie Elisabeth Diemer und Reinhold Weis (alle UBW) an. Stellvertreter sind Paul Scholl, Jan Inhoff, Reinhard Kessler (CDU), Nicole Wagner, Norbert Bienek, Herbert Bachert, Peter Ihrig (SPD), Robin Bracht, Normen Schmitt und Sophia König (UBW).

Im Bauausschuss sitzen künftig Oliver Johe, Reinhard Kessler, Paul Scholl (CDU), Peter Ihrig, Nicole Wagner (SPD), Sophia König und Reinhold Weis (UBW). Stellvertreter sind Sven Ihrig, Timo Münch, Jan Inhoff (CDU), Norbert Bienek, Herbert Bachert, Rainer Ihrig (SPD), Normen Schmitt, Robin Bracht und Elisabeth Diemer (UBW).

Dem Land- und forstwirtschaftlichen Ausschuss gehören Reinhard Kessler, Sven Ihrig, Paul Scholl (CDU), Peter Ihrig, Heinz-Dieter Ihrig (SPD), Normen Schmitt und Sophia König (UBW) an. Stellvertreter sind Stephan Vogl, Oliver Johe, Andreas Geier (CDU), Rainer Ihrig, Herbert Bachert, Norbert Bienek (SPD), Reinhold Weis, Elisabeth Diemer und Robin Bracht (UBW).

In der Verbandsversammlung der Gemeindeverwaltungsverbands Neckargerach-Waldbrunn wird die Winterhauchgemeinde künftig von Andreas Geier, Paul Scholl, Reinhard Kessler (CDU), Rainer Ihrig, Norbert Bienek (SPD), Robin Bracht und Normen Schmitt (UBW) vertreten. Stellvertreter sind Timo Münch, Stephan Vogl, Sven Ihrig (CDU), Heinz-Dieter Ihrig, Peter Ihrig, Nicole Wagner (SPD), Elisabeth Diemer, Sophia König und Reinhold Weis (UBW).

Der erste „richtige“ Tagesordnungspunkt des neuen Gemeinderats beschäftigte sich mit der Lieferung und Installation von Hard- und Software für das neue PC-Netzwerk im Rathaus der Gemeinde. Nachdem das alte Netzwerk sechs Jahre genutzt wurde und nun für das noch genutzte Windows XP keine Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt werden, wurde unter Federführung des Rechenzentrums Baden-Franken eine Ausschreibung erstellt, die als günstigsten Bieter zum Angebotspreis von gut 33.000 Euro die Firma RBI Rittershofer GmbH ermittelte. Die Auftragsvergabe erfolgte ohne Aussprache einstimmig.

Mit dem Hinweis auf das 23. Dorffest in Mülben vom 01. – 04. August beendete Bürgermeister Markus Haas die zweite Gemeinderatssitzung an diesem Tag.

NZ Gemeinderat Waldbrunn 2014

Unser Bild zeigt den neuen Gemeinderat Waldbrunn. Hinten von links: Stephan Vogl, Elisabeth Diemer, Robin Bracht, Reinhard Kessler, Normen Schmitt, Herbert Bachert, Nicole Wagner, Sophia König, Rainer Ihrig, Oliver Johe, Dieter Weis, Jan Inhoff, Sven Ihrig, Paul Scholl. Vorne von links: Bürgermeister Markus Haas, Reinhold Weis, Norbert Bienek, Andreas Geier, Heinz-Dieter Ihrig, Peter Ihrig, Timo Münch. (Foto: Hofherr)


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
1 Kommentar
  1. Wähler sagt

    Da können wir ja gespannt sein, ob das wieder so ein abnicker-Gremium wird.
    Den ersten TOP hat jeder unkritisch durchgewunken.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.