Instant Acts an der Schule am Schlossplatz

Limbach/Waldbrunn. (pm) Das Kollegium der Schule am Schlossplatz in Limbach freut sich, die Künstler des Spektakel „Instant Acts“ am 05. November 2014 begrüßen zu dürfen. Das Konzept „Instant Acts – gegen Gewalt und Rassismus“ von Interkunst e.V. aus Berlin wird seit 2010 mit großem Erfolg regelmäßig an unserer Schule durchgeführt und ist inzwischen fest im Schulcurriculum verankert. Neben der Auseinandersetzung mit Gewalt und Rassismus, dem Abbau von Vorurteilen und den damit entstehenden Ängsten ist das Projekt eine Möglichkeit für die Schüler/innen, sich in einem außerschulischen Zusammenhang besser kennen zu lernen, Hemmungen abzubauen und Sprachbarrieren zu überwinden.


google_ad_client = "ca-pub-8421540340074373"; /* nok Mitte */ google_ad_slot = "9550845867"; google_ad_width = 336; google_ad_height = 280; // ]]>


Durch die Workshops der Künstler, die die Kinder und Jugendlichen frei wählen dürfen wird ihnen ein spielerisch künstlerischen Zugang durch Vertreter/innen unterschiedlichster Kulturen, Religionen und ethnischer Gruppen ermöglicht und gezeigt, wie unkompliziert diese miteinander umgehen können. Die Workshops, die zwischen 8.30 Uhr und 11.00 Uhr stattfinden und mit einer Präsentation in der Sporthalle ihren Abschluss finden, beinhalten dieses Jahr Capoeira, Zirkus, Breakdance, Bollywood Dance, einen Clown, Singen, Beatboxing, Rap, Trommeln und eine Kostümwerkstatt. Das Spektakel der Künstler findet von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr in der Sporthalle statt. Wer Interesse und Zeit hat, ist herzlich dazu eingeladen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.