Take a fresh look at your lifestyle.

Wie kann mein Business von Online-Marketing profitieren?

Wie kann mein Business von Online-Marketing profitieren?

Eine besondere Geschäftsidee ist für ein erfolgreiches Unternehmen im Internet nur der Anfang. Entscheidend für nachhaltigen Erfolg ist, die Bekanntheit des Angebots zu steigern und dadurch Kunden zu generieren. Einige der wichtigsten Werkzeuge des Online-Marketing stellen wir Ihnen deshalb in diesem Artikel vor.

1.     Zielgruppenanalyse

Egal ob Online- oder Offline-Business, der erste Schritt im Marketing ist immer die Definition der eigenen Zielgruppe. Zielgruppenorientierte Werbung führt zu mehr Erfolg, Kunden und Aufträgen und spart Kosten für sinnlose Kampagnen, die keinen Nutzen generieren.

Nach diesen Kriterien können sie ihre relevante Zielgruppe definieren:

  • Wohnsitz
  • Sprache
  • Verfügbares Einkommen
  • Kaufkraft
  • Altersstruktur
  • Familienstand
  • Bedarf und Bedürfnisse

Diese Kriterien werden den Hauptmerkmalen Ihres Angebots, Ware oder Dienstleistung, gegenübergestellt. In der Schnittmenge der Übereinstimmungen kristallisiert sich Ihr potentieller Kundenkreis heraus. Wenn Sie beispielsweise eine neue Smartphone-App online vermarkten wollen, wird die Zielgruppe eine andere Altersstruktur und Kaufkraft aufweisen, als für den Vertrieb exklusiver Designeruhren.   

Einmal getroffene Vorgaben bezüglich der Zielgruppe müssen aber immer dynamisch an die sich verändernden Voraussetzungen angepasst werden. Hier spielen die allgemeine Konjunktur und die Wirtschaftslage ebenso eine Rolle, wie sich verändernde Vorlieben der Konsumenten, die durch Trends und Mode beeinflusst werden.

Im Online-Marketing ist das Zuschneiden der Kampagnen und die Auslieferung an die gewünschte Zielgruppe durch die Verfügbarkeit relevanter Daten sogar einfacher, als im Offline-Bereich.

2.     Social-Media-Marketing

NewImage

Mit über 2 Milliarden Nutzern weltweit, bieten die sozialen Medien wie z.B. Facebook, ein enormes Potential an möglichen Kunden. Je nach dem eigenen individuellen Angebot ist zuerst die Auswahl des richtigen Mediums oder ein Mix von Verschiedenen und deren Verknüpfung der erste Schritt, dem man gehen sollte.

Hier muss Facebook nicht immer die erste Wahl sein, sondern Kanäle die ihren Schwerpunkt auf bestimmte Formate setzen, können durchaus effektiver sein. Die Videoplattform YouTube ist zum Beispiel für erklärungsbedürftige Produkte, die in kurzen Filmen präsentiert werden können, ideal. Ebenso können hier über die visuelle Aufbereitung viel eher Emotionen bei den potentiellen Kunden geweckt werden, die zu weiterführenden Klicks und zum Kauf der beworbenen Produkte animieren.

Wichtig ist zu entscheiden, auf welchen sozialen Medien die vorher definierte Zielgruppe am wahrscheinlichsten anzutreffen ist. Hier stellen die verschiedenen Plattformen genügend Statistiken zur Verfügung, um sie mit den eigenen Kriterien abzugleichen. Hier lohnt sich der Zeitaufwand sich etwas eingehender mit dem Thema zu beschäftigen, um teure Fehler beim Online-Marketing zu vermeiden. Ausführliche und hervorragende Anleitungen zum Social-Media-Marketing finden Sie kostenlos im Internet.

Einige der wichtigsten Maßnahmen im Social-Media-Marketing:

–       Hochwertige Inhalte auf den eigenen Kanälen zur Unterhaltung, Information und Kundenbindung

–       Aktionen und Vorteile exklusiv für die eigenen Follower, z.B. reduzierte Preise, Preisausschreiben etc.

–       Vernetzung von On- und Offlineaktivitäten

3.     Content Marketing

Ein zentraler Bestandteil des Online-Marketings ist nach wie vor die Erhöhung der Auffindbarkeit in Suchmaschinen durch die Generierung hochwertigen Contents. Dies geschieht in erster Linie auf der eigenen Unternehmenswebsite, aber auch in eigens dafür angelegten Blogs oder relevanten Beiträgen auf fremden Seiten.

Nicht zuletzt seit den letzten Updates des Suchalgorithmus von Branchenprimus Google ist der bekannte Spruch „Content is King“ richtiger, als je zuvor. Auch hier spielt die Zielgruppenanalyse wieder eine entscheidende Rolle, um die Definition der zu verwendenden Keywords und deren Platzierung im Content, optimal zu ermöglichen. Mit SEO, also Suchmaschinenoptimierung, lässt sich weiterhin ein im Verhältnis von Aufwand und Nutzen kosteneffektives Online-Marketing betreiben.

Die Erfolgsgrundlagen des Content Marketing sind qualitativ hochwertige Inhalte, die auf die Zielgruppe zugeschnitten sind und den Lesern einen Mehrwert bezüglich Information und Unterhaltung bieten. Für kleinere Unternehmen ist es daher sinnvoll, für diesen anspruchsvollen Teil des Online-Marketings, einen professionellen SEO-Dienstleister zu engagieren.

Im Schaubild sehen sie die wichtigsten Faktoren noch einmal auf einen Blick:

 NewImage

Bildquellen:

Bild 1: https://stocksnap.io/photo/WBWKY1FQ2I

Bild 2: https://pixabay.com/en/marketing-business-board-thumb-1466313/

Das könnte dir auch gefallen