Waldbrunnerin für Europa

(Foto: pm)

Katharina Csik aus Waldbrunn erneut zur Landesausschussvorsitzenden der Jungen Europäer Baden-Württemberg gewählt

Tuttlingen / Mosbach. Auf dem Landesausschuss 2019 der Jungen Europäer – JEF Baden-Württemberg am 16. März fand turnusgemäß die Wahl des neuen Präsidiums statt. Dabei wurde die Waldbrunnerin Katharina Csik in ihrem Amt bestätigt. Die 20-jährige Studentin gehört bereits seit 2015 dem proeuropäischen Jugendverband an.

Zunächst unterstützte Sie als Vorstandsmitglied, später als Schatzmeisterin den rund 1000-Mitglieder zählenden Verband. Vor einem Jahr wurde Katharina Csik dann in Schwäbisch Gmünd zur neuen Landesausschussvorsitzenden gewählt. Seit 2016 ist sie zusätzlich Kreisvorsitzende im Neckar-Odenwald-Kreis. EU-Kommissar Günther H. Oettinger erhielt im Rahmen des traditionellen Festaktes nach seiner Festrede die Ehrennadel des Verbandes in Gold. Er appellierte, dass die Deutschen die Europawahl am 26. Mai genauso wichtig nehmen sollten wie eine Bundestagswahl.

Katharina Csik sagte dem Populismus den Kampf an. Die nächste Generation soll lernen Verantwortung zu übernehmen. „Wir lassen uns unser Europa nicht von den Populisten kaputt machen“ sagte Csik und erntete dafür Applaus.

Die Junge Europäer – JEF Baden-Württemberg sind Teil einer europaweiten überparteilichen Jugendbewegung, die sich seit 1946 für ein friedliches, gerechtes, bürgernahes und demokratisches Europa in Verantwortung gegenüber nachfolgenden Generationen einsetzt. In Baden-Württemberg besteht die JEF aus insgesamt 26 Kreisverbänden mit rund 1100 Mitgliedern zwischen 14 und 35 Jahren.

Infos im Internet:

www.jef-bw.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.