SGH-D-Jugend zeigt Moral

(Foto: privat)

TSG Wiesloch – SGH Waldbrunn-Eberbach 10:10

(pw) Im vorletzten Spiel der Hallenrunde 2018- 2019 musste die weibliche D – Jugend der SGH WaldbrunnEberbach bei der TSG Wiesloch antreten.

Die Mannschaft bestritt das Spiel mit voller Mannschaftsstärke. Durch den Sieg im Heimspiel fuhr man mit der Erwartung eines Auswärtssieges nach Wiesloch. Doch wie so oft, kam es anders als gedacht. Den auch die Gastgeberinnen hatten sich einen Sieg auf die Fahnen geschrieben. Wollte man sich doch für die Niederlage in Eberbach revanchieren. So gingen die Spielerinnen aus Wiesloch von Anfang an agressiv zu Werke. Die Gäste kamen mit dieser Spielweise nicht zurecht und kamen nicht wie gewohnt zur Entfaltung. Im Angriff taten sich die SGH-Mädchen unerwartet schwer, denn die TSG verteitigte gut. Außerdem hatte man in der Torhüterin einen starken Rückhalt. Daran scheiterten die Spielerinnen aus dem Odenwald immer wieder. Trotzdem ließen sie sich nicht entmutigen, sondern zeigten Charakter und kämpften tapfer weiter. Mit 5:5 ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte setzte sich Wiesloch dann auf 9:6 ab. Das lag auch daran, dass die SGH in dieser Spielphase unglaubliche vier Siebenmeter vergab. Doch das Team bäumte sich auf, ließ sich von den frustrierenden Strafwürfen nicht entmutigen und kämpfte sich zu, 9:9 heran. Der Treffer zum Ausgleich resultierte aus dem einzigen erfolgreichen Siebenmeter. In den noch verbleibenden Spielminuten ging die SGH sogar mit einem Tor in Führung.

Da man das Ergebnis nicht über die Zeit brachte, endete ein heiß umkämpftes Spiel mit einem gerechten 10:10.

Am kommenden Samstag kommt zum letzten Rundenspiel der TV Bammental um 14.40 Uhr in die HSG – Halle. Hier gilt es nochmals alle Kräfte zu mobilisieren um am Ende der Runde den bis jetzt hart erkämpten 2. Tabellenplatz zu verteidigen. Die Mannschaft hofft auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer.

Gespielt haben: Lea Stauch, Ida Balzer, Jana Jakob, Aline Göring, Kiana Hörster, Amina Uncu, Benai Murray, Ida Müller, Luisa Fink, Julina Münch, Rona Winter, Marina Schebitz, Rania Belkihel und Anna Ruip

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.