Schlammschlacht beim MTB-Festival

Das Bild zeigt MTB-Weltmeister Michael Kochendörfer beim Rennen. (Foto: pm)

Waldbrunn. (pm) Seit über 20 Jahren richtet die Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach das Mountainbike-Festival am Katzenbuckel aus. Dieses Jahr jedoch schlug das Wetter mit allem zu, was Petrus an Widrigkeiten im Portfolio hat.

Kurz vor dem ersten Startschuss fielen die Temperaturen rapide in den Keller und sollten den ganzen Tag knapp über dem Gefrierpunkt liegen. Beißender Wind machte nochmals Nacharbeiten an den Absperrungen und den Aufbauten im Zielbereich erforderlich.

Schneetreiben und Regen generierten das Rennen zur Schlammschlacht und forderten das Durchhaltevermögen der Teilnehmer und Helfer. Mit den widrigsten Bedingungen hätten die Nachwuchsbiker zu kämpfen. Dennoch wären alle 68 vorangemeldeten Teilnehmer am Start, was im Seniorenbereich nicht gegeben war.
Gerade die Kleinsten der Klasse U9 waren mit einer Anzahl von 31 Mädchen und Jungen das teilnehmerstärkste Starterfeld. Im Vorfeld hatten die Organisatoren die Strecke leicht modifiziert und der Witterung angepasst.

Bei den Mädchen dieser Altersklasse feierte Adelaide Craviolo, vor Lina Schwarz (RC-Pfeil Neckarsulm) und Lisa Watzka (MSRC Ottenbach) einen Heimsieg. Bei den Jungs der Klasse U9 siegte Marian Meissner (TSG Weinheim) vor Linus Sturm (RSV Rheinzabern) und Luis Throm (VfR Waldkatzenbach). Ab der Klasse U11 war eine etwas längere Runde zu absolvieren. In dieser Altersklasse gewann das Rennen der Mädchen Merle Sator vom RSV Edelweiss Kartung. Zweite wurde Despina Knapp vom VfR Waldkatzenbach. Das Podium komplettierte Annalena Friedrich (RSV Kraichgaubiker Waibstadt). In der Klasse U11 männlich ging der Siegerpokal an Timo Nostadt (RSV Kraichgaubiker Waibstadt) vor Sebastiano Craviolo (VfR Waldkatzenbach) und Robin Johne (TSG Münsingen). Bei den Mädchen der Klasse U13 war das komplette Podium von einheimischen Zweiradsportlern besetzt. Es Altea-Maria Craviolo vor Finja Dengel und Jill-Ida Schäfer. In der männlichen Klasse ging Platz 1 an Kai Nostadt (RSV Kraichgaubiker Waibstadt), Platz 2 an Alexander Schröder (VfR Waldkatzenbach) und Platz 3 an Ricardo Silva Rodrigues (RSV Kraichgaubiker Waibstadt). Lea Kumpf konnte Ihren Vorjahreserfolg wiederholen und den Sieg in der Klasse U15 einfahren. Die Nachwuchsbikerin des Veranstalters verwies Kim-Lia Knopf (Radsport Rhein-Neckar) und Isabel Silva Rodrigues von den Kraichgaubikern Waibstadt auf die Plätze. Bei den Jungen siegte Leonard Ziegler (RSV Kraichgaubiker Waibstadt) vor Felix Tritschler (RSV Germania Sulzfeld) und Alexander Gehrke vom TV-Mosbach.

Nach den Schülerklassen nahm die Jugendklasse U17 ihr Rennen in Angriff. Dieses wurde auf der Strecke des 3-Stundenrennens durchgeführt. Rund 14 Kilometer waren in dieser Altersklasse zu absolvieren. Bei der weiblichen Jugend gewann Mira Rehberger (Radsport Rhein-Neckar) vor Gesine Knöll (AC Weinheim / Mountainbike Bergstraße). Der Sieg in der Klasse U17 männlich ging an Paul Weygoldt (TV Amiticia Viernheim) vor Silas Joho (VfR Waldkatzenbach).

Beim Hauptrennen des Katzenbuckel-MTB-Festivals mussten die Athleten in drei Stunden möglichst viele Kilometer auf dem sieben Kilometer langen Rundkurs absolviert werden. Neben Einzelstartern gingen auch Teams an den Start.

Nach neun Runden und 2:49:41 Stunden ging der Sieg bei den Einzelstartern in der Herren-Klasse an Martin Zehnle vom SC Hausach. Bei den Frauen gewann Katharina Kurz (Radsport Rhein-Neckar). Vincent Kirste (SSG Bensheim) holte sich in der Masters-Klasse der Einzelfahrer (Ü40) den Sieg vor dem Ausdauer-Spezialisten Michael Kochendörfer aus Billigheim, der für den Veranstalter antrat. In der Klasse Masters weiblich gewann Manuela Bootsmann vom RC-Pfeil Neckarsulm.

Wetterbedingt verlegten die Veranstalter kurzerhand die Verpflegungs- und Wechselzone ins Festzelt, wo den Zuschauern viel geboten wurde. So konnte man die Fahrerwechsel im Trocknen verfolgen, die Biker motivieren und anfeuern.

Die Wertung in der Klasse Zweier-Team Herren gewannen Nico und Jago Fechtmann. Beim Masters-Doppel (Gesamtalter 80 Jahre) siegte das Team Sascha Lieb u d Jörg Weygoldt. Im Wettbewerb Masters mixed siegten(Matthias Pfundstein und Alina Bähr vom SC Hausach. Beim Dreier-Teams Damen sicherten sich Patricia May, Evelin Weis, und Bettina Bracht den Sieg. Den Masters-Wettbewerb Masters (Gesamtalter 120 Jahre) gewann das Team mit Andreas Köhler, Tino Weickel und Stefan Fritz). Die Mixed-Wertung bei den Trios ging an Gerald Kessler, Stefan Dell und Cornelia Eck.

Alle platzierten Fahrer und Teams erhielten auch dieses Jahr Pokale und etliche Sachpreise. Am Rande des Rennens dankten die Veranstalter den vielen Helfern und Unterstützern.

Ergebnisse und Fotos unter:
www.mtb-waldkatzenbach.de/

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.