JSG Neckar-Odenwald holt D-Jugend-Pokal

Das Bild zeigt die Pokalsieger. Hinten v. links: Marius Muhler, Luca Sigmund, Luan Koraqi, Alexander Schröder, Trainer Luca Ihrig, Mika Bauer, Trainer Gerd Haas, Nils Heisner, Samuel Karg, Trainer Cedric Dim, Paul Kuntz, Nils Sigmund, Samuel Todorovic, Mehmet Gülbasi. Vorne v. links: Jano Riediner, Nevio Riedinger, Liam Gottschalk, Philipp Schäfer, Alihan Zehir. Im Endspiel fehlten Jason-Romeo Kastner, Jule Heisner, Marvin Schmitt, Philo Schnörr, Sean Foltz, Tabea Ebert, Tyler Valcos. (Foto: Matthias Gottschalk)

(li) Am Samstag fanden in Aglasterhausen die Kreispokalendspiele für Jugendmannschaften statt.

Im ersten Spiel des Tages standen sich der VfK Diedesheim und die JSG Neckar-Odenwald gegenüber. Die D-Jugend Mannschaft der JSG kam besser in die Partie und hatte bereits nach zehn Minuten zwei schön herausgespielte Großchancen. Die Mannschaft aus Diedesheim fing sich nach 15 Minuten und verbuchte auch erste Torschüsse. Durch einen Fernschuss ging dann nach 20 Minuten die JSG durch Nils Heisner in Führung. Nach 30 Minuten wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte musste die JSG dem hohen Anfangstempo etwas Tribut zollen. Die Diedesheimer erzeugten großen Druck, doch Nevio Riedinger parierte mehrmals stark und hielt die knappe Führung fest. Zum verdienten Ausgleich kamen die Diedesheimer nach einem abgefälschten Schuss in der 44. Minute. Darauf raffte sich die JSG vom Winterhauch noch einmal auf und kam zu guten Kontergelegenheiten. Nach einem Einwurf durch Samuel Karg erzielte wiederrum Nils Heisner in der 48. Minute den umjubelten 2:1-Führungstreffer.
Diese Führung verteidigten die Nachwuchskicker aus Waldbrunn leidenschaftlich bis zum Schlusspfiff, sodass man den Pokal mit auf den Winterhauch nehmen durfte.

Die Trainer der JSG Neckar-Odenwald sind stolz auf die geschlossene, leidenschaftliche Mannschaftsleistung und danken den mitgereisten Zuschauern für ihre Unterstützung. Nun gilt der Fokus den letzten beiden Rundenspielen, bei denen man sich noch zum Kreismeister krönen kann.

Im weiteren Verlauf des Tages musste sich die B-Jugend der JSG Neckar-Odenwald dem Verbandsligisten aus Neckarelz mit 3:6 geschlagen geben. Die individuelle Qualität der Verbandsligamannschaft setzte sich in einem engen und auf hohem Niveau geführten Spiel durch. Trotz allem landete man einen Achtungserfolg, denn bis zur 70 Minute konnte man das Spiel völlig offen gestalten und drei Treffer erzielen.

Im letzten Spiel standen sich die A-Jugend des SV Neckargerach und JuF Waldbrunn gegenüber. Den Titel sicherte sich die Mannschaft aus dem Neckartal nach einem 3:2-Erfolg.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.