Jugendfeuerwehr besucht Flughafen-Feuerwache

(Foto: privat)

(pm) Kurz vor den Sommerferien durften sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Waldbrunn Ausrückebereich 1 (Mülben, Strümpfelbrunn, Waldkatzenbach) übet einen Ausflug zum Frankfurter Flughafen freuen. Höhepunkt des Ausflugs war die Besichtigung der Feuerwache 4.

Zusammen fuhren die 25 Jugendliche und Betreuer mit einem Kleinbus nach Frankfurt. Dort angekommen begannen die Odenwälder Gäste mit der Besichtigungstour über das gesamte Gelände.

Allein die Größe des Flughafengeländes war sehr beeindruckend. So durften die Nachwuchsfeuerwehrleute auch einen Blick hinter die Kulissen werfen. Dabei gab es Technikhallen, Übungsgelände, Privatjets und vieles mehr zu entdecken. Außerdem konnte die Gruppe die Be- und Entladung eines Airbus A380 verfolgen.

Höhepunkt der Tour war jedoch die Besichtigung der Feuerwache 4. Überrascht waren die Mädels und Jungs von der Größe der Löschfahrzeuge, waren doch die Großflugfeldlöschfahrzeuge noch größer als viele es erwartet hatten. Als die Feuerwehrmänner der Flughafenwehr Einsatzabläufe und Funktionsweisen der Autos erklärten kamen die Besucher aus dem Staunen nicht mehr heraus. Außerdem durfte jeder in dem riesigen Fahrzeug Platz nehmen. Nebenbei landeten im Minutentakt Flugzeuge auf der Landebahn neben der Fahrzeughalle.

Glücklich und beeindruckt ging es danach wieder nach Hause, doch zuvor dankten die Waldbrunner Gäste den Feuerwehrmännern der Feuerwache 4, die den jungen Floriansjüngern sehr geduldig ihre Arbeit näher gebracht haben.


Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.