Straßenbaumaßnahmen in Waldbrunn

(Symbolbild – Manfred Antranias Zimmer/Pixabay)
Heidelberg.  (rp) Bund und Land werden auch in diesem Jahr wieder erhebliche Mittel in die Erhaltung des Straßennetzes in der Metropolregion Rhein-Neckar einsetzen. Hierdurch können wiederum viele Bundes- und Landesstraßen im Neckar-Odenwald-Kreis saniert und erneuert werden. „Dies ist dringend notwendig und somit einerseits erfreulich“, sagte der Leiter des Baureferates Nord, Michael Lumpp, bei der Vorstellung im Baureferat Nord, Dienststelle Heidelberg, der Baumaßnahmen 2020. „Andererseits bedeutet dies aber auch, dass nahezu während des ganzen Jahres Baustellen in der Region vorhanden sein werden und es für die Verkehrsteilnehmer zu Unannehmlichkeiten wie Staus und Umleitungen kommen wir“, so Lumpp.

Um die negativen Auswirkungen zu minimieren, wurden bereits im Vorfeld die geplanten Maßnahmen, insbesondere mit den zuständigen Verkehrsbehörden der Kommunen, den Landkreisen, der Polizei sowie auch mit den Straßenbaubehörden der benachbarten Länder abgestimmt. Die weiteren Detailabstimmungen erfolgen fortlaufend. Es hat sich gezeigt, dass hierdurch Überschneidungen zwar nicht immer verhindert, aber im Einzelfall vermieden werden und auch Großereignisse in der Region bei der zeitlichen Bauausführung berücksichtigt werden können.

Folgende Maßnahmen an den Landesstraßen in und um Waldbrunn sind geplant:

  • L 524 – Fahrbahndeckenerneuerung Eberbach – Unterdielbach – Bauzeit 2020 und 2021 – Vollsperrung (mehrere Abschnitte)
  • L 589 – Fahrbahndeckenerneuerung Lohrbach – Weisbach – Bauzeit 2020 – Vollsperrung
  • L 634 – Fahrbahndeckenerneuerung Oberdielbach – Schollbrunn mit Ortsdurchfahrt – Bauzeit 2020 – Vollsperrung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.