Waldbrunn verzichtet auf Kindergartengebühren

Unterstützen Sie KATZENPFAD.DE!

Waldbrunn.  (pm) Die Kindergärten und die Grundschule sind wegen der Corona-Krise mindestens bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Die Gemeinde Waldbrunn wird, nach Rücksprache mit dem Gemeinderat, die Erhebung der Kindergartengebühren für den Monat April zunächst aussetzen. Laut der geltenden kommunalen Kindergartensatzung sind die Gebühren eigentlich trotz der Schließung regulär fällig. Eine endgültige Entscheidung, wie die Gemeinde mit den Kita-Gebühren während der Schließung umgeht, wird der Gemeinderat in einer seiner nächsten ordentlichen Sitzungen treffen. Damit folgt die Gemeinde auch der Empfehlung des Gemeindetags Baden-Württemberg, so Bürgermeister Markus Haas und ergänzt, dass auch die Gebühr für die „Verlässliche Grundschule“ für April zunächst ausgesetzt wird.

Eine Besonderheit ergibt sich bei der Gemeinde Waldbrunn nun dadurch, dass der Abbuchungslauf bereits gestartet ist; das heißt die Gebühr für April wird, bei denjenigen mit Lastschriftverfahren, zunächst eingezogen und dann in den folgenden Tagen zurück überwiesen. „Anders ist das technisch leider nicht möglich“, bedauert das Gemeindeoberhaupt.

Die Eltern, die die Kindergartengebühren überweisen, werden gebeten, für den Monat April keine Überweisung vorzunehmen. Diese Regelung gilt nicht für Kinder, die in Notbetreuungsgruppen untergebracht sind.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.