Kostenlose Bilder im Internet finden

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Es gibt viele gute Gründe, warum man sich im Internet auf die Suche nach Bildern machen sollte. Ob man sie nun für private Projekte nutzen, auf der eigenen Social Media Seite oder eben im Blog oder einer Webseite veröffentlichen möchte – Bilder sind immer eine gute Aufwertung für die Inhalte im Netz. Allerdings ist es gar nicht so einfach, sich gutes Bildmaterial zu verschiedenen Themen im Netz zu sichern, ohne dass man dabei auf rechtliche Hürden stößt. Das beginnt schon damit, dass die Bilder von verschiedenen Webseiten am Ende sogar richtig viel Geld kosten können.

Das Problem mit den Bildern aus dem Internet

Überall im Web sind Bilder zu finden. Es gibt sie zu den verschiedensten Themenbereichen, in ganz unterschiedlichen Qualitäten und nicht selten nur einen Klick davon entfernt, auf dem eigenen Rechner gespeichert zu werden. Auch die Google Image Suche hat es einfach gemacht, Fotos zu bestimmten Bereichen zu finden, die man selbst auf spezialisierten Seiten nicht finden würde. In der Vergangenheit haben sich viele Leute sogar einfach bei den Bildern von Webseiten ihrer Mitbewerber bedient. Das alles ist zwar typisches Verhalten, hat aber eben auch schon zu der einen oder anderen drastischen Strafe für die Betreiber von Webseiten geführt. Denn einfach Bilder aus dem Internet zu kopieren und zu nutzen ist illegal.

Fast alle Bilder, die heute auf Webseiten zu finden sind, unterliegen einem klaren Copyright. Das bedeutet, dass entweder der Ersteller selbst die Bilder veröffentlicht hat oder das eine Lizenz für die Nutzung gekauft wurde. Das ist gar nicht schwer, denn immerhin werden viele der Bilder über offizielle Galerien und Dienste angeboten und können dann für eine entsprechende Summe gekauft werden. So kommen auch die großen Nachrichtenseiten stets an die neusten Bilder passend zu ihren Artikeln. Kopiert man nun einfach ein solches Bild und nutzt es ohne eine Lizenz bei den eigenen Projekten, kann es passieren, dass man sehr schnell Post von einem Anwalt bekommt und eine Strafe bezahlen muss. Es ist also wichtig, dass man Quellen für Bilder findet, die eben nicht mit einem solchen Copyright verbunden sind.

Die Suche nach kostenlosen Bildern aus dem Internet

Zum Glück hat sich in den vergangenen Jahren so manche Alternative entwickelt. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit, sich auf verschiedenen Seiten nach komplett kostenlosen Bildern umzusehen. Der Vorteil ist, dass es hier meist die Fotografen selbst sind, die ihre Bilder zur Verfügung stellen. Sie bieten sie für die freie Benutzung bei Projekten im Internet an und garantieren auf diese Weise, dass auch Webseiten ohne ein großes Budget die Chance darauf haben, mit guten Bildern ihren eigenen Content zu verbessern. Dabei handelt es sich um lizenzfreie Bilder. Sie können für die verschiedensten Bereiche eingesetzt werden. Selbst bei privaten Seiten, die einen kommerziellen Zweck verfolgen, ist es durchaus möglich, hier ein paar gute Bilder zu finden. Auch die Auswahl ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Statt sich also in riskantes Gebiet zu begeben und einfach Bilder aus dem Internet zu kopieren, sollte man sich auf diese Quellen verlassen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.