Armer Fischer braucht Herzoperation

“Symboldbild – Falco/Pixabay)

Schwester Assumpta aus Kerala sendete Hilferuf

Waldbrunn. Schwester Assumpta aus Kerala sendete dieser Tage einen Hilferuf an Birgit Möllmann vom Waldbrunner Arbeitskreis „Wort und Tat“.

Die Ordensschwester berichtet von einem armen Fischer, der seit einiger Zeit im Hospital der Schwesternhauses in Alleppy (Indien) behandelt wird. Der Mann benötigt dringen eine Operation am Herzen operiert. Der Eingriff kostet 3.600 Euro, was für den Mann und seine Familie mit Frau und zwei Kindern nicht finanzierbar ist.

„Ich hoffe, dass es trotz der Coronakrise noch Menschen gibt, die diesen Mann mit einer kleinen Spende unterstützen können. Ich danke Ihnen und Gott segne Sie für Ihre wertvolle Hilfe“, beendet Schwester Assumpta ihre Bitte .

„Wort und Tat“ möchte dem Fischer gerne helfen und sammelt daher Spenden auf folgendem Konto
– Sparkasse Neckartal-Odenwald DE 0967 4500 4800 0100 9901

Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, wird gebeten, auf der Überweisung eine Adresse zu vermerken.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.