60 Spender finanzieren Herzoperation

Die Operation kann in Kürze vorgenommen werden. (Symbolbild – RiYa/Pixabay)

Überwältigender Erfolg bei Pfingstaktion von „Wort und Tat“

Waldbrunn.  Kurz vor Pfingsten erreichte Birgit Möllmann vom Waldbrunner Arbeitskreis „Wort und Tat“ ein Hilferuf der Ordensschwester Assumpta, die für einen indischen Fischer um Hilfe bat. Der Familienvater muss am Herz operiert werden, kann die Kosten in Höhe von 3.600 Euro aber nicht selbst aufbringen.

Nach dem Aufruf in verschiedenen Medien erreichte eine Welle der Hilfsbereitschaft die Waldbrunner Organisation, berichtet Birgit Möllmann. Insgesamt 60 Spender trugen dazu bei, dass dem Fischer geholfen werden kann. Der Betrag ist bereits auf dem Weg nach Indien.

Sowohl Birgit Möllmann, als auch Schwester Assumpta waren von der riesigen Spendenbereitschaft überwältigt. Aufgrund der aktuellen Krise rund um das Corona-Virus, war das Ergebnis so nicht unbedingt zu erwarten, freut sich die Ordensschwester. Namens der Familie des Fischers danken Birgit Möllmann und Schwester Assumpta mit einem herzlichen“Vergelts Gott!“ allen Unterstützern für ihren Beitrag.

Die über den Beitrag für die Herzoperation hinausgehende Summe lässt Birgit Möllmann der Adventsaktion zukommen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.