Intellecom GmbH unterstützt Heimatdorf

Unterstützen Sie KATZENPFAD.DE!

Unser Bild zeigt von links: Bürgermeister Markus Haas, Benjamin Ernst (Intellecom GmbH) und Ortsvorsteher Timo Bachert bei der Tischtennisplatte im Kurpark Mülben. (Foto: pm)
Waldbrunn.  (pm) Die Firma intellecom GmbH aus Eberbach, deren Gründer und Geschäftsführer Joachim Ernst mit seiner Familie aus Mülben stammt, spendet regelmäßig zur Weihnachtszeit an Vereine und Institutionen. Anstelle von Weihnachtsgeschenken an die bundesweiten Kunden und Partner ging die Weihnachtsspende 2019 in Höhe von über 1.100 Euro an ihr Heimatdorf Mülben.

Der Ortschaftsrat um Ortsvorsteher Timo Bachert entschied sich daraufhin, den Mülbener Kurpark mit der Anschaffung einer Tischtennisplatte zu bereichern. Die Kosten dafür beliefen sich auf 900 Euro. Da der Spendenbetrag noch nicht voll ausgeschöpft war, entschied man sich zusätzlich das noch fehlende Schild am frisch renovierten Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Mülben damit zu finanzieren. Da sich die Kosten für das Schild mit dem Logo und dem Schriftzug auf 270 Euro belief, übernahm der Ortschaftsrat den Differenzbetrag, wie Bachert mitteilt.

Bürgermeister Markus Haas kam der Einladung zur Übergabe der neuen Attraktionen im Kurpark Mülben sehr gerne nach und bedankte sich im Namen der Bürgerschaft bei dem Prokuristen der intellecom GmbH, Benjamin Ernst. Die neue Tischtennisplatte erweitert das bereits bestehende Angebot des Kurparks mit der Boulebahn, dem Kneippbecken, der Naturbühne und dem Kinderspielplatz sehr sinnvoll. Gerade in der Pandemie, in der viele Menschen ihren Urlaub zu Hause oder im eigenen Land verbringen, seien Freizeitangebote sehr gefragt, so der Waldbrunner Rathauschef. Er wünscht den Nutzern viel Spaß und nette Begegnungen im Kurpark.
 
 


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.