Gastgeber lässt nichts mehr anbrennen

Unterstützen Sie KATZENPFAD.DE!

FSV Waldbrunn 2 – SpG Trienz/Limbach 4:0

Dielbach.  (mm) In den ersten 30 Minuten des Spiels passierte nicht viel und es gab keine Torraumszenen zu verzeichnen. Aus dem Nichts konnte Dawid Eichner nach einem schönen Freistoß von Felix Baumann das 1:0 erzielen. Ab diesem Zeitpunkt hatte der FSV das Spiel im Griff. Keine zwei Minuten später hätte Simon Reibel auf 2:0 erhöhen müssen. Auch danach versäumte es der Gastgeber die Führung auszubauen.

In der zweiten Spielhälfte ließ der Gastgeber nichts mehr anbrennen. In der 69. Minute erhöhte Sascha Beck nach Zuspiel von Markus Runkel auf 2:0. In der 77. Minute das gleiche Spiel mit geänderten Rollen. Das Zuspiel von Beck verwertete Runkel zum 3:0 Den Schlusspunkt setzte wiederum Beck in der 83. Minute zum verdienten 4:0.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.