Doppelte Führung reicht nicht für Sieg

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

TSV Schwarzach – SC Weisbach 3:3

Schwarzach.  (ez/oi)  Der TSV Schwarzach begann stark und hatte in den ersten zehn Minuten bereits drei gute Einschussmöglichkeiten. Danach befreite sich der SC Weisbach, kam besser ins Spiel und hatte auch gleich eine sehr gute Torchance. Ein langer Diagonalball von David Galm auf den gestarteten Sven Wessely, dessen Rückpass von der Grundlinie setzte Fabio Zerbo knapp über die Querlatte (12. Minute). Drei Minuten später lief Sven Wessely nach schönem Zuspiel von David Galm alleine auf den Heimtorwart zu, konnte diesen aber nicht überwinden. Das 0:1 erzielte David Galm mit einem direkt verwandelten Freistoß vom Strafraumeck in der 21. Minute. Mit einem Doppelschlag in der 39. und 41. Minute drehte der TSV Schwarzach das Spiel. Nach einer Flanke über die rechte Abwehrseite netzte der Stürmer am gegen die Laufrichtung von Torwart Alexander Hess ein. Das 2:1 ein Spiegelbild des Ausgleichtreffers. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

In der 49. Minute verwehrte der Schiedsrichter nach einem Foulspiel an Sven Wessely den Strafstoß. Der gleiche Spieler erzielte in der 57. Minute den Ausgleich nach schönem Zuspiel durch die Mitte von Fabio Zerbo. Fünf Minuten später die erneute Führung für den SC Weisbach durch einen platzierten Weitschuss von Robin Hess, nachdem sich der in der eingewechselte Patrick Stötzer über die rechte Außenbahn durchgesetzt hatte. Danach hatte der SC Weisbach zwei sehr gute Konterchancen durch Luca Ihrig und Tim Ebert, beide brachten den Ball nicht im Netz unter. Besser machte es der TSV Schwarzach und erzielte in der 79. Minute den Ausgleich. Beide Mannschaften hatten noch eine gute Einschussmöglichkeit, es blieb jedoch beim gerechten Unentschieden.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.