DRK Waldbrunn erhält weiteres Fahrzeug

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Ein umgewidmetes Einsatzfahrzeug wurde bei den Helfern vor Ort des DRK Waldbrunn dieser Tage neu in Dienst gestellt. Nach einer erfolgreichen Spendenkampagne, die von KATZENPFAD.DE begleitet wurde, war schon seit 2014 ein Notfall-Krankentransportwagen in der Winterhauchgemeinde stationiert. Bei der Übergabe waren Martin Schulz, Jan Hettinger und Bereitschaftsleiter Robin Bracht dabei. Foto: pm)

„Helfer vor Ort“ freuen sich über verbesserte Einsatzmöglichkeiten

Waldbrunn.  (pm)  Der DRK-Kreisverband Mosbach hat kürzlich seinen „Organisatorischen Leiter Rettungsdienst“ neu aufgestellt. Der inzwischen hauptamtlich abgedeckte Dienst erhielt einen Einsatzleitwagen, welcher den gewachsenen Anforderungen gerecht wird. Dadurch wurde ein Fahrzeug frei, das nun ebenfalls eine Verwendung gefunden hat. Denn es dient den Helfern vor Ort (HvO) des DRK Waldbrunn.

„Es ist ein Zeichen an alle Waldbrunner, dass das DRK alles dafür tut, die Versorgung der Notfallpatienten auf dem Winterhauch sicherzustellen“, freut sich Robin Bracht, Bereitschaftsleiter des DRK Waldbrunn. Im Namen aller Mitglieder der Rettungsorganisation am Katzenbuckel dankte Bracht dem Kreisverband um den Präsidenten Gerhard Lauth und Geschäftsführer Steffen Blaschek.

Das Fahrzeug ist bereits seit Mitte Oktober in Waldbrunn stationiert, wo es während der Baustellen mit Straßensperrungen in Richtung Mosbach und Eberbach die Sicherheit der Menschen im Hohen Odenwald garantierte, bekundeten HvO-Leiter Jan Hettinger und dessen Stellvertreter Martin Schulz. Das Fahrzeug wird vom jeweiligen diensthabenden Helfer mit nach Hause, um von dort aus in den Einsatz starten zu können. Dadurch verbessern sich die Arbeitsbedingungen erheblich, freuen sich die ehrenamtlichen Helfer des DRK Waldbrunn.

Um das Fahrzeug für die Verwendung bei der HvO-Gruppe Waldbrunn umzurüsten, musste das DRK 5.500 Euro aufbringen. Hierfür wurden Einsatzmaterialien wie Rucksäcke, Sauerstofftaschen und weitere Hilfsmittel beschafft. Neben den Einsätzen im Rahmen der HvO-Arbeit steht das Fahrzeug auch der ersten DRK-Einsatzeinheit Neckar-Odenwald als Führungsfahrzeug zur Verfügung.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie stimmen unseren Datenschutzbestimmungen zu.