Firma Vogel unterstützt Kinderhospizdienst

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Silke Bornmann (2.v.re.), Thomas Vogel (re.) und Maximilian Vogel (li.) überreichen Felizitas Zürn (2.v.li.) vom Ambulanten Kinderhospizdienst den Spendenscheck. (Foto: privat)

Spende statt Weihnachtsgeschenke

Waldkatzenbach.In diesem Jahr wird die Firma Vogel Tief- und Straßenbau GmbH & Co. KG aus Waldkatzenbach keine Weihnachtsgeschenke an Kunden verteilen. Stattdessen haben die Geschäftsführer Thomas Vogel und Maximilian Vogel beschlossen, den Gegenwert einer Hilfsorganisation in der Umgebung zu spenden. Daher durfte sich dieser Tage der Ambulante Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis über einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro freuen.

Die Vorsitzende des Vereins, Felizitas Zürn, nahm die Spende entgegen und ließ die Unternehmer wissen, dass die Corona-Pandemie auch am Ambulanten Kinderhospizdienst nicht spurlos vorüber gegangen sei. Die ehrenamtlichen Kinderhospizbegleiter würden von „ihren“ Kinder und Familien schmerzlich vermisst, könne man aufgrund der Krise aktuell nur Telefon- und Onlinekontakte halten. Auch die liebevoll ausgesuchte Weihnachtsüberraschungen könne man den Kindern nicht persönlich überreichen, sondern müsse diese vor die Türen legen.

Sobald die Pandemie besiegt sei, werden man gerne auf das Angebot des Bauunternehmens zurückkommen, und mit den betreuten Kinder für Bagger-, Lastwagen- und Radladerfahrten nach Waldkatzenbach kommen, versprach Felizitas Zürn abschließend.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.