Großeinsatz am Katzenbuckelsee

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

Weibliche Leiche geborgen

Waldbrunn.  Heute früh gegen 6:45 Uhr begann im Waldbrunner Ortsteil Waldkatzenbach ein größerer Einsatz von Polizei, DRK mit Rettungswagen und Notarzt,  Feuerwehren aus Waldbrunn und Eberbach sowie die DLRG-Gruppen aus Aglasterhausen, Höpfingen, Mosbach und Walldürn mit mehreren Tauchern.

Inzwischen steht fest, dass im Katzenbuckelsee eine weibliche Leiche entdeckt und von der DLRG geborgen wurde. Laut ersten Informationen scheint es sich um eine Selbsttötung zu handeln.

Sobald weitere Informationen vorliegen, werden wir nachberichten.

Anmerkung der Redaktion:  Normalerweise berichten wir nicht über Suizide. Wir berichten nur dann, wenn die Selbsttötung, wie in diesem Fall besondere Aufmerksamkeit erfahren hat. Aufgrund der zahlreichen Einsatzfahrzeuge, die alle mit Blaulicht und Sondersignal durch die Odenwalddörfer gefahren sind, wurde enorm viel Aufmerksamkeit erzeugt. Daher erscheint uns die Berichterstattung sinnvoll.

Wer selbst an Depressionen leidet und/oder an einen Suizid denkt, sollte sofort die Telefonseelsorge unter der kostenfreien Hotline 0800-1110-111 bzw. 0800-1110-222 kontaktieren.
Auf der Internetseite \www.telefonseelsorge.de\ besteht außerdem rund um die Uhr die Möglichkeit, per Chat Kontakt zu professionellen Helfern aufzunehmen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.