Heimniederlage gegen Tabellenführer

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

FSV Waldbrunn 2 – SV Schefflenz 1:2 (0:1)

 Waldbrunn.  (pm) Eine unglückliche und ebenso unverdiente Heimniederlage musste der FSV Waldbrunn 2 gegen den Tabellenführer SV Schefflenz einstecken.

Ein Klassenunterschied zwischen dem Spitzenreiter und den im hinteren Mittelfeld beheimateten Gastgebern war über die ganze Spielzeit nicht zu erkennen. Nach einem Beginn ohne große Tormöglichkeiten hätte Maximilian Schölch den FSV in der 17. Minute in Führung bringen können, traf allerdings nur die Latte. In der Folgezeit erspielte sich Schefflenz einige, wenn auch nicht zwingende Torchancen. In der 34. Minute dann doch das 0:1 durch Marcel Amler, der einen Konter erfolgreich abschloss. Kurz vor der Pause hätten die Gäste noch das Ergebnis ausbauen können.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck und erzielten in der 56. Minute durch einen direkt verwandelten Eckball von Sascha Beck den Ausgleich. Danach war das Spiel weitestgehend ausgeglichen. Als alle mit einem Unentschieden rechneten, erzielte Schefflenz kurz vor Schluss, aus einer unübersichtlichen Strafraumsituation heraus, durch Dennis Jurak den letztendlich glücklichen Siegtreffer.

Den Gastgebern muss man gegen den Tabellenführer eine sehr gute Leistung bescheinigen.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.