Konter beendet Dreier-Träume

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee.

TSV Schwarzach – SC Weisbach 3:2

Schwarzach.( ds/oi)  Nach zwei Niederlagen hintereinander wollte der SC Weisbach beim Gastspiel gegen den Tabellen-Vorletzten, TSV Schwarzach unbedingt dreifach punkten, doch der Spielverlauf sprach zunächst für die Gastgeber.

Die erste Viertelstunde der Kreisliga-Begegnung zwischen dem Gastgeber TSV Schwarzach und dem SC Weisbach spielte sich zwar hauptsächlich im Mittelfeld und ohne nennenswerte Torchancen ab.

Doch der TSV Schwarzach erspielte sich danach Möglichkeiten über gefährliche Standardsituationen. Daraus ergab sich auch die erste große Chance nachdem ein Schuss eines TSV-Angreifers aus 16 Metern an die Querlatte knallte. Dies war ein Weckruf für die Gäste aus Waldbrunn, die sich in der Folgezeit ebenfalls erste gute Chancen herausspielte. Doch in der 20. und 22. Minute verpassten Marvin Ebert und Tim Ebert das Tor jeweils knapp. In der 28. Minute zeichnete sich SC-Keeper Marius Walz aus, als er einen einen gefährlichen Torschuss gekonnt über die Querlatte lenkte. Schwarzach war bis zur Halbzeit bei einigen Eckbälle gefährlich. Einer davon führte per Kopfball mit dem Halbzeitpfiff zur 1:0-Führung für die Platzherren.

Auch nach dem Seitenwechsel machte Schwarzach zunächst einen agileren Eindruck und hatte nach einer Flanke die erste Kopfballchance. Kurz darauf fiel, wieder nach einer Flanke, das 2:0. Dieses Mal hatte jedoch ein Abwehrspieler der Gäste den Ball ins eigene Netz gelenkt. Doch der SCW blieb dran, wollte sich nicht frühzeitig geschlagen geben und erzielte in der 65. Minute durch Marvin Ebert den Anschlusstreffer. Die Vorlage kam von Ralf Schmitt. Die Gäste wollten nun mehr und blieben am Drücker. Die Willensleistung wurde auch belohnt, denn Danay Andemeskel erzielte mit einem Distanzschuss in den Winkel das 2:2. Die Vorlage kam erneut von Ralf Schmitt. Der SC Weisbach setzte nun alles auf eine Karte, um die drei Punkte mitzunehmen. Doch es gelang trotz guter Möglichkeiten kein weiterer Treffer. Die mangelhafte Chancenverwertung rächte sich in der Nachspielzeit. Die Gastgeber spielten einen Konter mustergültig zu Ende und rissen damit den Waldbrunner Kreisligist aus allen Dreier-Träumen.

Somit fuhr man letztlich ohne Punkte zurück nach Weisbach. Die nächste Gelegenheit, um zu punkten, bietet sich am kommenden Sonntag, den 28.November, im ersten Rückrundenspiel gegen den SV Robern, Anpfiff ist bereits um 14.00 Uhr.


Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.