logo


Werbung


Wetter

6. Dezember 2016, 22:45
Stark bewölkt Aktuelle Temperatur: -2°C
Gefühlte Temperatur: -2°C
Luftfeuchtigkeit: 99%
Wind: 4 km/h ONO
Böen: 4 km/h
Sonnenaufgang: 8:05
Sonnenuntergang: 16:25
Vorhersage 7. Dezember 2016
Tag
Bewölkt
4°C
Wind: 4 km/h OSO
Böen: 7 km/h
Vorhersage 8. Dezember 2016
Tag
Heiter bis wolkig
6°C
Wind: 4 km/h SW
Böen: 7 km/h


Kiva - loans that change lives

veröffentlicht am Mittwoch, 25. November 2015

Email this to a friendNews versenden                      Printable versionNews drucken

SGH-Damen unterliegen Tabellenführer

SGH-Damen unterliegen Tabellenführer thumbnail

SGH Waldbrunn-Eberbach - TSV Rot

Eberbach. (cm) Pleiten, Pech und Pannen – so könnte das Fazit des vergangenen Spiels der SGH Waldbrunn-Eberbach am vergangenen Samstag lauten. Um jedoch keinen falschen Eindruck zu erwecken sei gesagt, dass der Sieg des gastierenden TSV Rot, der immerhin als Tabellenführer der Landesliga Nord in die Hohenstaufen Halle angereist war, absolut verdient war.

Sich seiner Außenseiterrolle bewusst, hatten sich die Gastgeber vorgenommen, dem Liga-Primus alles abzuverlangen und entsprechend dagegen zu halten. Dies gelang zumindest bis Mitte der ersten Halbzeit. Zwar lag man stets zurück, allerdings konnte der TSV Rot nur zwei oder drei Tore heraus holen. Durch Unkonzentriertheiten und teilweise vermeidbare, technische Fehler, ermöglichte man es den Gästen immer wieder schnelle Gegenstöße erfolgreich abzuschließen. Hinzu kam aufseiten der SGH das eingangs erwähnte Pech in Form von Latten- und Pfostentreffer, welche ebenfalls per Konter im eigenen Tor landeten.




Auch in der Abwehr setzte sich dieses Spiel fort. Abpraller erreichten zumeist die Spielerinnen des TSV Rot. Zu diesem Pech gesellten sich dann noch die Pannen, bestehend aus insgesamt sechs vergebenen Siebenmeter. Als Pleite darf man auch das eigene Überzahlspiel bezeichnen. Ebenso die  ausgelassenen sogenannten Hundertprozentigen. Gleich zweimal war man nicht in der Lage eine doppelte Überzahl auszunutzen. In der Summe waren es somit mindestens zehn Tore, die sich im 21:36-Endergebnis widerspiegelten. 

Einen Grund die Köpfe hängen zu lassen, hatten die SGH-Akteure dennoch nicht. Vielmehr gilt es den Fokus auf die kommenden Aufgaben zu richten. Denn dann gilt es, in den Vier-Punkte-Spielen bei den Tabellennachbarn zu bestehen.

Das kommenden Spiel bestreiten die Handballdamen aus Waldbrunn und Eberbach beim Tabellenzweiten HC Mannheim-Vogelstang.

Auch in dieser Partie geht man zumindest auf dem Papier als Außenseiter aufs Feld. Dennoch sollte es gelingen, Punkte zu entführen, wenn man es schafft, Pleiten, Pech und Pannen in dieser Begegnung zu vermeiden. 



© www.katzenpfad.de



Comments are closed.




Verwandte Meldungen

Werbung




Video-News


Neuste Meldungen

Weitere Meldungen

SGH-Handballerinnen hatten Chancen zuhauf thumbnail SGH-Handballerinnen hatten Chancen zuhauf

SGH Waldbrunn-Eberbach - SG Walldorf 21:24
(jb) Am Samstag empfingen die Handballerinnen der SGH Waldbrunn-Eberbach Damen zu ihrem vorletzten Spiel in diesem Jahr die SG Walldorf Astoria zu Hause
Um es gleich vorweg zu nehmen: Die SGH war die bessere Mannschaft, erspielte sich Torchance um Torchance und die Walldorferinnen hatten nur wenig entgegen zu setzen, aber [...]

Ältere Meldungen

Waldbrunn-Kalender 2017 thumbnail Waldbrunn-Kalender 2017

Katzenpfad zwitschert

Katzenpfad zwitschert Ab sofort finden Sie unsere News auch bei Twitter.

Partnerseiten

Partnerseiten Neckartal-Odenwald-Bauland

Weitere Schlagzeilen

Spenden für die Johannes-Anstalten Mosbach