logo


Werbung


Wetter

29. Juli 2016, 13:59
Bewölkt Aktuelle Temperatur: 24°C
Gefühlte Temperatur: 23°C
Luftfeuchtigkeit: 61%
Wind: 14 km/h WSW
Böen: 14 km/h
Sonnenaufgang: 5:51
Sonnenuntergang: 21:08
Vorhersage 30. Juli 2016
Tag
Wolkig mit Gewitterschauern
25°C
Wind: 7 km/h W
Böen: 14 km/h
Vorhersage 31. Juli 2016
Tag
Wolkig mit Gewitterschauern
22°C
Wind: 4 km/h W
Böen: 11 km/h


Kiva - loans that change lives

veröffentlicht am Dienstag, 19. Januar 2016

Email this to a friendNews versenden                      Printable versionNews drucken

Zuhörer feiern JBO Waldbrunn

Zuhörer feiern JBO Waldbrunn thumbnail

Auch Schülerchor der Winterhauch-Schule zeigte sein Können

Waldbrunn. Trotz Wintereinbruch mit Schnee und Eis auf den Straßen, ließen es sich die Fans des JBO Waldbrunn am Samstag nicht nehmen, das traditionelle Winterkonzert des Orchesters unter der Leitung von Dirigent Thomas Schäfer in der Winterhauch-Halle in Strümpfelbrunn zu besuchen. Einzig die Bewohner des Seniorenheims in Waldkatzenbach mussten der Straßenglätte Tribut zollen und leider zuhause bleiben, wie Heimleiterin Elvira Rodemich berichtete. Der guten Stimmung im Saal tat das dennoch keinen Abbruch, denn die Sitzreihen waren nahezu bis auf den letzten Platz belegt.

Schon als die Bläser, begleitet von „The Ecstasy of Gold“ von Metallica im Dunkel die Halle betraten, brandete Beifall auf, mit dem auch der musikalische Leiter Thomas Schäfer herzlich begrüßt wurde.

Eröffnet wurde das Konzert mit der „Fantasy Overture“ von Josef Bönisch. Anschließend begrüßte Vorstand Falk Böhme die zahlreichen Gäste, darunter auch Schulleiter Ulrich Schöpwinkel, und den Ehrenpräsident des Blasmusikverbands Odenwald-Bauland, Gerhard Münch.

Weiter ging es mit den Stücken „Busy Bee“ von Suzanne Welters und „Lieder, die wie Brücken sind“ von Rolf Zuckowski in einem Arrangement von Thorsten Reinau, zu dem auch der Schülerchor der Winterhauch-Schule unter der Leitung von Verena Eder auf der Bühne begrüßt wurde.




Anschließend nahm Falk Böhme die Ehrungen langjähriger Musiker und Funktionäre vor. Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze erhielten Mara Konrad, Elisa Schulz und Dirk Zimmermann. Für fünfjährige Vereinszugehörigkeit wurden Mara Konrad, Elisa Schulz, Jana Schork, Marlyn vom Hagen, Marcus Broksch und Dirk Zimmermann ausgezeichnet. Für sein fünfjähriges Engagement im Vorstand erhielt Falk Böhme eine Würdigung. Seit zehn Jahren unterstützen Lukas Backert und Tobias Brezinski das Orchester. Für ihr 20-jähriges Wirken wurden Simone Scholl und Pascal Bier geehrt. Beide sind nicht nur als Musiker aktiv, sondern im Fall von Simone Scholl auch als Ausbilderin an der Querflöte. Beide Mitglieder seien im Orchester sehr beliebt und zählen zu den festen Größen. Sogar seit 25 Jahren widmet Ruben Kessler dem JBO Waldbrunn seine Freizeit. Zwar sei er aufgrund seiner beiden kleinen Kinder derzeit nicht aktiv, so Vorstand Falk Böhme, dennoch sei er als treue Seele des Vereins stets sehr engagiert. Noch von Georg Friedrich Sündermann an der Trompete ausgebildet, war er lange Jahre als Orchestersprecher aktiv und stets als Handwerker gefragt, so Böhme. Ob beim Bühnenaufbau oder an anderer Stelle, stets sei der Geehrte bereit gewesen, sich einzubringen, lobte Falk Böhme das Engagement. Sobald es die Zeit wieder zulasse, würde man sich freuen, auch Trompeter Ruben Kessler wieder im JBO begrüßen zu dürfen. Ein Platz für ihn sei immer frei, versprach Böhme am Ende seiner Laudatio.

Nach den Ehrungen ging es mit dem Stück „Die Sonne geht auf“ in die Pause. Nachdem sich Musiker und Zuhörer gestärkt hatten, moderierten Laura Schum und Sina Konrad durchs Finale, das mit „Caribbean Moods“ und „Movin up“ erste Höhepunkte hatte. Weiter ging das musikalische Feuerwerk mit „Like an Eagle“ und „Ross Roy“, bevor ein „Grönemeyer“-Medley zum Mitsummen einlud. Zwischendurch übernahm Lukas Bachert die Chefrolle am Dirigentenpult, während Thomas Schäfer die Trompeten unterstützte.

Am Ende wurde das Orchester frenetisch gefeiert. Bei den traditionellen zwei Zugaben, darunter das Badner-Lied, blieb es dieses Mal nicht. Mit lauten Bitten um Zugabe, ließen sich Dirigent und Musiker erweichen und gaben ein weiteres Stück. Danach legte Schäfer die Taktstöcke aber erschöpft zur Seite, dankte den Zuhörern, dem Vorstand, aber besonders seinen Musikern und ließ das Licht einschalten.

Bei der Konzertfeier in der Aula der Winterhauch-Schule, durften die Akteure die Glückwünsche der zahlreichen Zuhörer entgegen nehmen, während der TSV Strümpfelbrunn einmal mehr die Bewirtung übernommen hatte.

Fotoserie zum Artikel:

(Fotos: Hofherr)



© www.katzenpfad.de



Comments are closed.




Verwandte Meldungen

Werbung




Video-News


Neuste Meldungen

Weitere Meldungen

Radfahrer leicht verletzt thumbnail Radfahrer leicht verletzt

(ots) Bei einem Zusammenstoß mit einem  Auto erlitt ein Radfahrer am Dienstag bei Waldbrunn leichte  Verletzungen. Mit seinem Rennrad war der 45-Jährige auf der  Landesstraße 524 von Wagenschwend in Richtung Strümpfelbrunn unterwegs. An der Kreuzung zur Landesstraße 589 überfuhr eine 48-Jährige mit ihrem Ford Focus die Straße in Richtung Mülben und übersah dabei [...]

Ältere Meldungen

Mit Gottes Segen nahezu schuldenfrei thumbnail Mit Gottes Segen nahezu schuldenfrei

Katzenpfad zwitschert

Katzenpfad zwitschert Ab sofort finden Sie unsere News auch bei Twitter.

Partnerseiten

Partnerseiten Neckartal-Odenwald-Bauland

Weitere Schlagzeilen

Spenden für die Johannes-Anstalten Mosbach