logo


Werbung


Wetter

28. September 2016, 08:48
Nebel Aktuelle Temperatur: 9°C
Gefühlte Temperatur: 10°C
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: 0 km/h N
Böen: 0 km/h
Sonnenaufgang: 7:20
Sonnenuntergang: 19:08
Vorhersage 29. September 2016
Tag
Wolkenlos
22°C
Wind: 11 km/h SW
Böen: 18 km/h
Vorhersage 30. September 2016
Tag
Heiter
22°C
Wind: 11 km/h SW
Böen: 18 km/h


Kiva - loans that change lives

veröffentlicht am Donnerstag, 10. März 2016

Email this to a friendNews versenden                      Printable versionNews drucken

Zwei Nachrücker im Ortschaftsrat Strümpfelbrunn

Zwei Nachrücker im Ortschaftsrat Strümpfelbrunn thumbnail

Strümpfelbrunn. Gleich zwei neue Mitglieder hat seit gestern der Ortschaftsrat in Strümpfelbrunn. Zunächst stellte das Gremium im Beisein von Bürgermeister Markus Haas fest, dass der seitherige Vertreter Wolfgang Grimm (CDU) aus wichtigen Grund aus dem Ortschaftsrat ausscheiden darf. Der wichtige Grund lag vor, weil Grimm nach seiner erstmaligen Wahl im Juni 2004 mehr als zehn Jahre kommunalpolitisch aktiv war. Die Zustimmung zu Wolfgang Grimms Antrag war daher nur Formsache. In einer kurzen Ansprache würdigte Ortsvorsteher Paul Scholl seinen scheidenden Stellvertreter Grimm als verlässlichen Partner, der sich stets eingebracht und mit guten Ideen zum Wohl seines Heimatdorfs und dessen Bürger gewirkt habe.

Nachdem es vonseiten der nachrückenden Gudula Simon (CDU) keine Hinderungsgründe für die Annahme des Mandats festzustellen waren, legte sie den Amtseid ab. Per Handschlag wurde sich von Scholl dann verpflichtet.




Auch Ortschaftsrat Rainer Holzner (CDU) bat aus wichtigem Grund um Entlassung aus dem Gremium. Da er bereit seit 1999 als Ortschaftsrat wirkt, lag ebenfalls ein wichtiger Grund vor. Auch Holzner sei stets ansprechbar gewesen, wenn es um die Belange der Bürgerschaft gegangen sei, lobte Ortsvorsteher Paul Scholl. Während der gesamten knapp 17-jährigen Amtszeit habe sich Rainer Holzner immer aktiv in die Aufgaben eines Kommunalpolitikers eingebracht.

Neu ins Gremium aufgenommen wurde anschließend Lothar Reinhard (CDU), bei dem ebenfalls keine Hinderungsgründe festgestellt werden konnten. Nach dessen Vereidigung und Verpflichtung per Handschlag, stand die Wahl eines stellvertretenden Ortsvorstehers als Nachfolger von Wolfgang Grimm auf der Tagesordnung.

Auf Vorschlag von Ortsvorsteher Paul Scholl wählte das Gremium Lothar Reinhard zum Stellvertreter. Dieser Personalie muss noch der Gemeinderat Waldbrunn zustimmen. 

Abschließend besprach das Gremium in seiner neuen Zusammensetzung die Aufstellung des Maibaums in der Alten Marktstraße am 24. April und die Renovierung der Friedhofsmauer, die in Zusammenarbeit mit der Siedlergemeinschaft Strümpfelbrunn durchgeführt werden soll. Außerdem beschloss der Ortschaftsrat die Aufstellung einer Werbetafel an der Kreuzung L 524/Theodor-Leutwein-Straße. Dort wird für die 675-Jahrfeier im kommenden Jahr geworben werden. Danach können die örtlichen Vereine auf ihre Veranstaltungen hinweisen. 

10 03 16 Ortschaftsrat Struempfelbrunn

Unser Bild zeigt von links: Rainer Holzner, Bürgermeister Markus Haas, Gudula Simon, Norbert Bienek, Birgit Thompson, Lothar Reinhard und Ortsvorsteher Paul Scholl. (Foto: Hofherr)



© www.katzenpfad.de



Comments are closed.




Verwandte Meldungen

Werbung




Video-News


Neuste Meldungen

Weitere Meldungen

Gemeinderat beendet Sommerpause thumbnail Gemeinderat beendet Sommerpause

Am kommenden Montag, 19. September 2016, um 19.00 Uhr, endet die Sommerpause des Waldbrunner Kommunalparlaments.   Auf der Tagesordnung stehen neben der obligatorischen Bürgerfragestunde personelle Wechsel im Gremium. Wegen seines Wegzugs kann Robin Bracht (UBW) das Amt laut Gemeindeordnung nicht mehr ausüben. Für ihn soll Doris Hering nachrücken, die bei den Kommunalwahlen 2014 [...]

Ältere Meldungen

Schollbrunn: Beide Teams zeigten Moral thumbnail Schollbrunn: Beide Teams zeigten Moral

Katzenpfad zwitschert

Katzenpfad zwitschert Ab sofort finden Sie unsere News auch bei Twitter.

Partnerseiten

Partnerseiten Neckartal-Odenwald-Bauland

Weitere Schlagzeilen

Spenden für die Johannes-Anstalten Mosbach