logo


Werbung


Wetter

20. Oktober 2018, 08:06
Klare Nacht Aktuelle Temperatur: 9°C
Gefühlte Temperatur: 8°C
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: 4 km/h NO
Böen: 7 km/h
Sonnenaufgang: 7:53
Sonnenuntergang: 18:23
Vorhersage 21. Oktober 2018
Tag
Wolkenlos
15°C
Wind: 4 km/h ONO
Böen: 7 km/h
Vorhersage 22. Oktober 2018
Tag
Wolkig mit Regenschauern
13°C
Wind: 7 km/h NNW
Böen: 11 km/h


Kiva - loans that change lives

veröffentlicht am Sonntag, 28. Januar 2018

Email this to a friendNews versenden                      Printable versionNews drucken

Musikalische Reise mit dem JBO Waldbrunn

Musikalische Reise mit dem JBO Waldbrunn thumbnail

Erfolgreiche und langjährige Musiker geehrt

Waldbrunn. Nach dem Einzug des JBO Waldbrunn mit Dirigent Thomas Schäfer, begrüßte Elke Joksch die zahlreichen Gäste, darunter Bürgermeister-Stellvertreter Andreas Geier, Bürgermeister a.D. Klaus Schölch, den Präsidenten des Blasmusikverbands Tauber-Odenwald- Bauland Herbert Münkel sowie Vertreter der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens.

Anschließend nahmen die bestens vorbereiteten Jung-Musiker ihre Gäste mit auf die Reise durch die Welt der Blasmusik.

Grüßte zunächst Indiana Jones mit dem Stück “Raiders of the lost ark” vom fünften Kontinent, sahen sich die Zuhörer unvermittelt in den Wilden Westen versetzt. Mit dem Stück “Oregon” von Jacob de Haan lud das JBO seine Gäste zu einer Zugfahrt durch die weiten des amerikanischen Kontinents. Dabei traf man Indiana ebenso wie Cowboys Glücksritter wie Goldsucher und wie viel hätten eben alles was den wilden Westen der USA sonst noch ausgemacht hat.

Weiter ging es in die Karibik und vom Zug auf das Piratenschiff von Kapitän John Sparrow. Nachdem sieben Weltmeere durchsegelt und alle Schätze geraubt beziehungsweise geborgen waren, stand ein Krimi-Medley von Klaus Doldinger auf dem Programm. Unversehens fühlten sich insbesondere die älteren Zuhörer auf der heimischen Couch, erklangen doch die Melodien von Tatort Derrick und “Ein Fall für zwei”.




Anschließend wurden erfolgreichen Musiker von Präsident Herbert Müller mit dem Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze gewürdigt. Münkel hob dabei hervor, dass der Erwerb der Ehrennadel an hohe Voraussetzungen geknüpft ist, weshalb man die Leistung der Jungen und Mädchen nicht hoch genug schätzen könne. Das Abzeichen in Bronze Hilden Carolin ihrig, Alisa Johe (Flöte), Enrico Seitz (Posaune), Florian Wäsch (Trompete) und Hannah Wäsch (Klarinette). Das Vorstandsteam des JBO mit Elke Joksch, Klaus Konrad und Mathias Back ehrte anschließend langjährige aktive Musiker. Für ihre fünfjährige Mitgliedschaft wurden geehrt Hannah Wäsch, Romina Briganti, Carolin ihrig, Luis Johe, Enrico Seitz, David Todorovic und Florian Wäsch. Sogar schon 20 Jahre hält Lena Backfisch dem Ensemble die Treue.

Musikalisch ging die Reise nach den Ehrungen an den Bodensee, wo man mit dem Stück Salemonia von Kurt Gäbler der Stadt Salem ein Denkmal setzte.

Nach vielen netten Gesprächen in der Pause, entführten die Bläser ihre Gäste nach Paris, wo das Phantom der Oper schon wartete. Begeistert vom Können des Orchesters feierten die zu Hörer die Melodie von Andrew Lloyd Webber.

Volkstümlich wurde es bei der musikalischen Überraschung, bei deren Melodien man sich ins bayerische Bierzelt beziehungsweise auf Alpengipfel versetzt sah. Als einige Mitglieder dieser Überraschung-Combo, auch “Woodstock Eight” genannt, zu singen begannen, kannte die Begeisterung des Publikums auf dem Winterhauch keine Grenzen mehr.

Fotoserie zum Artikel:

Beim achten Stück, “Shut up and dance”, kündigten die Moderatorinnen Sina Konrad und Laura Schum Johannes Krahl als Dirigenten an. Mit einer überzeugenden Leistung und toller Körpersprache bewies der Saxophonist, dass sein Talent auch höheren Aufgaben genügt.

Noch einmal stand dann nach der wilde Westen im Fokus des Programms. Mit “Western Graffiti” nahmen die Klänge das Publimiun mit auf die Ponderosa, wo man die Familie Cartwright traf, die vielen aus der Serie Bonanza bekannt ist.

Den Schlusspunkt des offiziellen Programms setzte das JBO Waldbrunn mit Robbie Williams “Let me Entertain you”, das wunderbar auch das Motto des Abends hätte gewesen sein könnte. Denn noch bevor die letzten Töne verklungen waren, hielt es keinen Musikfreund mehr auf dem Sitz. Stehend, mit rhythmischem Beifall und lauten Bravo und Zugaberufen wurden Thomas Schäfer und seine Musiker gefeiert.

Bevor zwei Zugaben, darunter traditionell das Badner-Lied, dankte Dirigent Schäfer seinen Musikern, den Gastmusikern, dem Vorstandsteam sowie allen Helfern im Vorder- und Hintergrund.



© www.katzenpfad.de



Comments are closed.




Verwandte Meldungen

Werbung







Neuste Meldungen

Weitere Meldungen

Gemeinderat Waldbrunn - Kann Haas alles? thumbnail Gemeinderat Waldbrunn - Kann Haas alles?

Übergangs-Rathaus kommt nach Schollbrunn - Bushaltestelle oder Tempo 30? - Baumaßnahme wegen überteuerten Preisen aufgehoben - Zweite Bauabschnitt Waldbrunner Höhe in Angriff genommen
Wird Dielbach verkehrsberuhigt? (Symbolbild: Pixabay) 
Nach Beschwerden aus der Nachbarschaft, musste eine Bushaltestelle in Oberdielbach für eine Schülerfahrt gesperrt werden, was nicht nur im Ortsteil, sondern auch im Gemeinderat für Diskussionen sorgte. So [...]

Ältere Meldungen

Mosca GmbH führt Menschen zusammen thumbnail Mosca GmbH führt Menschen zusammen

Katzenpfad zwitschert

Katzenpfad zwitschert Ab sofort finden Sie unsere News auch bei Twitter.

Partnerseiten

Partnerseiten Neckartal-Odenwald-Bauland

Weitere Schlagzeilen

Spenden für die Johannes-Anstalten Mosbach