logo


Werbung


Wetter

18. November 2018, 13:33
Wolkenlos Aktuelle Temperatur: 5°C
Gefühlte Temperatur: 1°C
Luftfeuchtigkeit: 41%
Wind: 18 km/h ONO
Böen: 22 km/h
Sonnenaufgang: 7:39
Sonnenuntergang: 16:38
Vorhersage 19. November 2018
Tag
Schneeregen
3°C
Wind: 14 km/h ONO
Böen: 22 km/h
Vorhersage 20. November 2018
Tag
Bewölkt
4°C
Wind: 11 km/h O
Böen: 22 km/h


Kiva - loans that change lives

veröffentlicht am Dienstag, 8. August 2017

Email this to a friendNews versenden                      Printable versionNews drucken

Waldbrunner Feuerwehr kommt nicht zur Ruhe

Waldbrunner Feuerwehr kommt nicht zur Ruhe thumbnail

_(Foto: Hofherr)_

Nachdem die Waldbrunner Floriansjünger - unterstützt von Wehrkameraden aus Eberbach und Mosbach in der Nacht auf Dienstag im dicht bebauten Waldkatzenacher Ortskern das Übergreifen der Flammen auf weitere Häuser und damit eine Katastrophe verhinderten (NZ berichtete), mussten die Abteilungswehren Waldkatzenbach, Strümpfelbrunn und Mülben gegen 19:30 Uhr ein weiteres Mal ausrücken. Nachdem sie bis in die frühen Morgenstunden gegen 7:30 Uhr mit Löscharbeiten im Hirtenweg beschäftigt waren, hatte sich ein - trotz Wärmebildkamera und Nachuntersuchung am Nachmittag - unentdecktes Glutnest entzündet, sodass die Kameraden zunächst mit Atemschutz in die verqualmte Scheune eindringen mussten.

Gemeinsam mit dem Eigentümer beschloss die Feuerwehrführung um Gesamtkommandant Michael Merkle das Gebäude mittels eines Baggers der Firma Vogel abzureißen um dann weitere Glutnester auszuschließen. Anschließend übergab Merkle die Einsatzleitung an den stellvertretenden Abteilungskommandant der FFW Waldkatzenbach, Sebastian Dietz. Auch die HvO der DRK Waldbrunn und Bürgermeister Markus Haas waren anwesend.

Die Wehrkräfte, die in der Nacht unter erschwerten Bedingungen bis in die Frühe am Brandort waren und dann mehrheitlich zur Arbeit mussten, ging der neuerliche Einsatz bis an die Belastungsgrenze.

Wie uns Michael Merkle inzwischen bestätigt, lagen wir in unserem ersten Bericht mit der Brandursache richtig. Von einer Feuerschale, die zwar ordnungsgemäß gesichert ist war, hatten fliegende Funken den Brand verursacht. So das Ergebnis der Brandermittler von der Polizei, die am Nachmittag vor Ort waren.

Fotoserie zum Brand: - (Fotos: Hofherr)



© www.katzenpfad.de



Comments are closed.




Verwandte Meldungen

Werbung







Neuste Meldungen

Weitere Meldungen

SV Schollbrunn gewinnt Waldbrunn-Derby thumbnail SV Schollbrunn gewinnt Waldbrunn-Derby

SV Schollbrunn - FSV Waldbrunn III 2:1 (2:0)
(db) Unter widrigen Wetterbedingungen setzte sich der SV Schollbrunn gegen den FSV Waldbrunn III mit einem 2:1 durch.
Die Spieler des SVS kamen gut ins Spiel und waren die ganze Spielzeit über das dominantere Team und stellte in der ersten Halbzeit auf 2:0.
Der FSV Walbrunn III kam in [...]

Ältere Meldungen

SGH-Jugend feiert hohen Sieg thumbnail SGH-Jugend feiert hohen Sieg

Katzenpfad zwitschert

Katzenpfad zwitschert Ab sofort finden Sie unsere News auch bei Twitter.

Partnerseiten

Partnerseiten Neckartal-Odenwald-Bauland

Weitere Schlagzeilen

Spenden für die Johannes-Anstalten Mosbach