Starker Walz reicht nicht für Punkte

SC Weisbach – SG Auerbach 0:2

Weisbach.  (ds)  Auf heimischen Platz entwickelte sich zwischen dem SC Weisbach und der SG Auerbach ein umkämpftes Spiel, das mit einem Gästesieg endete.

Die SG Auerbach hatte das Geschehen zwar spielerisch unter Kontrolle, aber klare Torchancen waren in den ersten Minuten auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. Die Platzherren hielten gut dagegen und sorgten durch Konter über Mittelstürmer Paul Heisner für Entlastung. Eine vielversprechende Chance hatte Marco Höfler nach einer guten halben Stunde, nachdem eine von Ricardo Ihrig scharf getretene Ecke für Unordnung im Auerbacher Strafraum gesorgt hatte. Den gefährlichen Kopfball klärte die SG-Abwehr kurz vor der Linie. Bis zur Halbzeit hatten die Gäste weitere gute Chancen, ohne dass der Ball in den Maschen landete. Der SCW strahlte bei Ecken Gefahr aus, konnte aber auch nicht vollenden. In der 40. Minute zeigte SC-Keeper Walz seine Klasse und parierte stark. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gab es die kalte Dusche für die Heimmannschaft. Nach einem Zuspiel in die Schnittstelle schob der Gästestürmer den Ball an Walz vorbei zum 0:1 in den Kasten. Kurz vor dem Seitenwechsel zeichnete sich der Heimtorwart bei einem Freistoß aus.

Nach der Halbzeit war der Heimmannschaft der Wille anzumerken, den Rückstand zu egalisieren. Bereits in der 46. Minute hatte Marco Höfler den Ausgleich auf dem Fuß, doch die Gäste klärten zur Ecke. Eine weitere große Möglichkeit hatte Marvin Ebert in der 55. Minute. Sein Schuss war allerdings zu zentral, sodass es nicht wirklich gefährlich wurde. Auch Marco Höfler scheiterte nach einem Zuspiel von Paul Heisner, denn das Leder flog über das Tor. Die SG Auerbach suchte nun die Entscheidung, aber Marius Walz hielt die Waldbrunner mit starken Paraden im Spiel. In der Nachspielzeit war dann aber auch Walz geschlagen und die Gäste erhöhten auf den 2:0. 

Die SG Auerbach war an diesem Tag vor dem Tor konsequenter, während Weisbach zu wenig aus seinen Möglichkeiten machten. 

Der SC Weisbach bleibt trotz der starken Leistung von Torhüter Marius Walz weiterhin glück- und punktlos am Tabellenende der Kreisliga.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X