Ein Sieg und eine Niederlage

(Foto: pm)

Sinsheim. (uw) Am Sonntag fand der erste Spieltag in der Handballaufbaurunde der weiblichen E-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach in Sinsheim statt. Die Spiele finden in Turnierform statt, sodass jede der vier Mannschaften in der Gruppe immer zwei Spiele zu absolvieren hat.

Die Mädchen durften in neuen Trikots auflaufen, die vom Autohaus Phillip gesponsert und von Jochen Wagner übergeben wurden.

Im ersten Spiel mussten die Mädchen gegen die JSG St. Leon/Reilingen 2 spielen. Gespielt wird 25 Minuten, mit zwei Halbzeiten. In jeder Partie werden zwei verschiedenen Spielformen absolviert. In der ersten Halbzeit spielen Drei gegen Drei, in der zweiten Halbzeit ist es die „6:0-Spielform“.

Gegen die JSG St. Leon/Reilingen 2 entwickelte sich ein kampfbetontes und spannendes Spiel, denn beide Mannschaften waren gleich stark, weshalb sich kein Team absetzen konnte. So ging es hin und her und die SGH-Mädchen erzielten in den letzten Spielsekunden das entscheidende Siegtor zum 6:5.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Steinsfurt wollte man an diese Leistung anknüpfen. Doch dies gelang nicht. Zum einen bekam man den Ball nicht richtig in den Angriff, um Tore zu erzielen, oder die Chancen wurden leichtfertig vergeben.

Man traf entweder das Tor nicht oder die Torfrau hatte leichtes Spiel. Einzig die SGH-Torhüterin bewahrte ihre Mannschaftl vor einer hohen Niederlage. So besann man sich nach der Halbzeit doch noch und erzielte ein paar Tore, sodass am Ende eine knappe 7:8-Niederlage stand.

Gespielt haben: Edda Schäfer, Felia Beisel, Katharina Wagner, Isabell Zimmermann, Sophia Stauch, Elisa Gründhammer, Marit Merkert, Emma Heiß, Hannah Schölch, Inken Schilla und Tamay Ismail

Der nächste Spieltag findet am 27. November, um 10.00 Uhr, in Reilingen statt


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X