Arbeitssieg zum Saisonende

(Symbolbild - Pixabay)

SGH Waldbrunn-Eberbach – HSG Bergstraße 25:20

Zum letzten Spiel der Saison durften die Spielerinnen der SGH Waldbrunn-Eberbach die HSG Bergstraße begrüßen. Gegen die Mannschaft aus dem Mittelfeld wollten sich die Gastgeberinnen auf dem zweiten Tabellenplatz mit einem Sieg von den Fans verabschieden.

Die HSG Bergstraße stellte eine gute Abwehr, die schwer zu knacken war. Daher war nicht mit einem der gefürchteten Sturmläufe zu rechnen.

Beide Mannschaften begannen unsicher und vergaben die herausgespielten Chancen. Die Zuschauer sahen also keinen handballerischer Leckerbissen, sondern eine ersten Halbzeit, die vom Kampf geprägt war. Kurz vor dem Pausentee gingen die SGH-Handballerinnen in Führung, sodass 13:12 die Seiten gewechselt wurden.

Mit Wiederanpfiff folgte die stärkste Phase der Hausherrinnen. In der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel erzielten die Spielerinnen aus Eberbach und Waldbrunn sechs Tore, die Gäste nur zwei. Diesen Vorsprung verwaltete man dann bis zum Schlusspfiff.

Mit dem 25:20-Arbeitssieg und einem zweiten Tabellenplatz in der Landesliga geht es nun in eine sechswöchige Ruhephase. Nach Pfingsten starten dann die Vorbereitung auf die Spielzeit 2023/24. Mannschaft und das Trainerteam bleiben zusammen, sodass die SGH Waldbrunn-Eberbach auch in der neuen Saison eine gute Rolle spielen kann.

Mit einem Dankeschön an alle Zuschauer und Freunde der Mannschaft gingen Spielerinnen und Trainerstab in den Handball-Urlaub.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×