Auf den Spuren des Hölzerlips

(Foto: Hofherr)

Wanderung von Mülben zum Felsenhaus

 

Mülben.  Zum Mülbener Dorffest am Sonntag, den 06. August, führt der Geograf und Hobby-Historiker des Hohen Odenwaldes Dr. Bernd Strey in einer rund zweistündigen Wanderung von Mülben zum so genannten Felsenhaus.

In der oberirdischen Höhle der Steinformation im Markgrafenwald fand die Diebesbande des Hölzerlips um 1810 mit ihren Familien Unterschlupf. Was zunächst kleinere Gaunereien und Lebensmitteldiebstähle einer ärmlichen Gesellschaftsschicht war, steigerte sich schließlich in einen Mord, den die Gauner bei Ihrer Hinrichtung in Heidelberg mit dem Leben bezahlten.

Auf der Wanderung durch den Markgrafenwald gibt es allerlei über die Bandenmitglieder, ihre Treffpunkte und Verstecke sowie ihre Diebstähle und Überfälle zu erfahren. Dabei wird das Räuberleben und sich darum rankende Geschichten ebenso beleuchtet wie die historische Gaunersprache, und was es mit dem “Zinken” auf sich hatte. Zu guter Letzt erfährt der Wanderer noch etwas über die Gefangennahme und das böse Ende des Hölzerlips und seiner Leute.

Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Bushaltestelle beim Kurpark, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für die Wanderung wird gutes Schuhwerk sowie eine Wegzehrung empfohlen.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×