Niederlage bei sehr fairen Gastgebern

(Symbolbild - Pixabay)

HSG Dielheim/Malschenberg – SGH Waldbrunn-Eberbach 26:10 (11:7)

**Dielheim. ** (pm) Vergangenen Samstag musste die männliche Handball-C-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach stark ersatzgeschwächt bei der HSG Dielheim/Malschenberg antreten. Die SGH startete sehr holprig in das Spiel und erzielte erst in der zehnten Spielminute ihren ersten Treffer zum 1:4. Schon hier war klar, dass es ein sehr schwerer Tag werden würde.

Zur ausgedünnten Personaldecke leisteten sich die Spieler aus Waldbrunn und Eberbach noch zahlreiche technische Fehler, wie ungenaue Anspiele, Fang- und Schrittfehler, die der Gegner eiskalt ausnutzte. Zur Halbzeit wurden bei einem noch verkraftbaren 11:7 die Seiten gewechselt.

Abonnieren Sie kostenlos den NOKZEIT-Kanal auf  WhatsApp.

 

In der Halbzeitpause sprachen die Trainer die Fehler an und forderten von ihrem Team konzentrierter und energischer zu Werke zu gehen. Allerdings misslang die Umsetzung der Vorgaben. Zu allem Übel verletzten sich kurz hintereinander noch zwei Spieler, sodass die SGH Waldbrunn-Eberbach einen großen Teil der zweiten Halbzeit mit nur fünf Feldspielern absolvieren musste.

Solchermaßen gehandicapt stand beim Schlusspfiff ein sehr deutliches 26:10 auf der Anzeigetafel. Dem eigenen Torhüter und den Gastgebern war es zu verdanken, dass die SGH nicht noch mehr Gegentreffer hinnehmen musste.

Die Verantwortlichen der HSG Dielheim/Malschenberg zeigten großen Sportsgeist und verzichteten in einer sehr, sehr fairen Geste ebenfalls auf den sechsten Feldspieler. Dies führte dazu, dass die Niederlage nicht noch empfindlicher ausgefiel.

Für die SGH Waldbrunn-Eberbach spielten: Ben Keßler, André Gögele (6), Maximilian Peters (3), Florian Münch (1), Oliver Momma, Hussein Mohamad, Marlon Krickl und Bilalcan Büyüksoy.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×