Niederlage trotz guter Leistung

(Symbolbild - Pixabay)

Wiesloch – SGH Waldbrunn/Eberbach 28:22

Wiesloch. (mb) Vergangenen Samstag musste die Handball-C-Jugend der SGH Waldbrunn/Eberbach zum Tabellennachbarn aus Wiesloch reisen. Das Hinspiel vor vier Wochen verlor die SGH deutlich, weshalb man dieses Mal
gewillt war, es besser zu machen.

Die SGH startete in der Abwehr etwas unkonzentriert und lag so schnell mit 3:1 in Rückstand. Aber kleine Anweisungen des Trainers reichten aus, um die eigene Leistung zu stabilisieren. So gewann man in der Abwehr Bälle und holte Tor um Tor auf. In der siebten Spielminute war der Ausgleich geschafft. Die Jungs der SGH spielten in Abwehr und Angriff weiterhin sehr konzentriert, was sich im Halbzeitstand von 12:15
widerspiegelte. Das war bis dahin eine sehr gute Leistung.

Die Marschrichtung für die zweite Halbzeit war klar. Weiterhin konzentriert agieren und nicht nachlassen. Das zeigte die Mannschaft auch, konnte man doch zwei Tor nachlegen und beim Stand von 12:17 war erstmals ein Fünf-Tore-Abstand erreicht. Jetzt kam plötzlich ein Bruch ins Spiel der Nachwuchshandballer aus Eberbach und Waldbrunn. Trotz klarster Chancen gelang der SGH fast elf Minuten kein eigenes Tor, und auch in der Abwehr zeigte man plötzlich Schwächen. Der Gegner nutze das eiskalt aus und schaffte es, innerhalb der torlosen Zeit der Gäste in Führung zu gehen. Nun war die SGH Waldbrunn/Eberbach von der Rolle und konnte den Schalter nicht mehr umlegen, sodass man, trotz guter Leistung, am Ende doch recht deutlich mit 28:22 verlor.

Es spielten: Ben Keßler (2), André Gögele (2), Maximilian Peters (9), Philipp Peters (1), Bilalcan Büyüksoy, Florian Münch (3), Oliver Momma, Hussein Mohamad, Marlon Krickl (1), Emilio Menges (4)


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×