Hunde mit Wurststücken vergiftet

(Symbolbild – OpenIcons/Pixabay)

Waldbrunn. Wie uns ein Leser mitteilte, werden seit vergangener Woche im Bereich Katzenbuckel-Therme und Feriendorf Waldbrunn vergiftete Köder für Hunde ausgelegt. Zwei Hunde haben anscheinend entsprechende Köder aufgenommen und mussten mit Vergiftungserscheinungen zur Notfallbehandlung zu Tierärzten gebracht werden.

Diese Vorgänge wurden auf unsere Nachfrage von der Polizei bestätigt. Beiden Hunden geht es nach dem Tierarztbesuch wieder gut, berichtete die Pressestelle des Polizeipräsidiums Heilbronn.

Hundebesitzern wird empfohlen, darauf zu achten, was ihre Hunde in diesem Bereich aufnehmen und möglicherweise fressen. Das Gift soll laut Zeugenaussage in Wurststücken versteckt sein.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×