Waldbrunn verliert weiteren Traditionsbetrieb

Auch Bürgermeister Markus Haas (re.) und Pfarrer Jonathan Richter waren gekommen, um beim Abschied von Getränke Weiss dabei zu sein. (Foto: privat)

Für alle Kunden eine Nachfolgelösung gefunden

Strümpfelbrunn. Zum 31. Oktober 2022 haben Gaby und Bernd Csik das Traditionsunternehmen Getränke Weiss, in Strümpfelbrunn, für immer geschlossen. Damit verliert der Winterhauch eine weitere gewerbliche Institution. Der Getränkehandel mit Lieferservice befand sich in der Alten Marktstraße, der Teilgemeinde Strümpfelbrunn.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1956 von den Eheleuten Antonie und Adolf Weiss. Sie schafften im Jahr 1956 eine Packpresse an um damit das Obst der Streuobstwiesen rund um den Katzenbuckel zu Most zu verarbeiten.

Im Jahr 1963 erweiterte sich das Geschäft zu einer Lohnmosterei, die eigene Säfte herstellte. Dafür erwarben Antonie und Adolf Weiß eine automatische Abfüllanlage. Neben Apfelsaft produzierte das Unternehmen auch Johannisbeersaft, mit Früchten aus eigenen Kulturen.

Die Äpfel und Birnen wurden zum Saftumtausch und zum Kauf angenommen. Das Einzugsgebiet reichte von Mudau bis Eberbach sowie das Ittertal, Sensbachtal bis Beerfelden.

Nur zwei Jahre später wurde das Getränkesortiment deutlich erweitert, und ein entsprechender Handel eröffnet. Im Jahr 1970 wurde eine Schnapsbrennerei angeschafft und das Sortiment um eigene Obstbrände ergänzt. Am bekanntesten ist der Hölzerlipstropfen.

Im Jahr 1984 wurde die Süßmosterei aufgegeben und nur noch Obst in der Sammelstelle angekauft oder gegen Saftgutscheine angenommen. Der Saft wurde von Süßmoster-Kollegen abgefüllt und konnte im Laufe des Jahres abgeholt werden.

Nach über 30 Jahren übernahm im Jahr 1993 die Tochter Gaby mit ihrem Ehemann Bernd Csik den Getränkehandel. Neben einem Abholmarkt und dem Lieferservice für größere Kunden und die einheimische Gastronomie, stellte das Unternehmen seit Mitte der 90-er Jahre bis zur Schließung in diesem Jahr den örtlichen Vereinen auch die Ausstattung für Vereinsfeste zur Verfügung.

Neben Kühlwagen, Biertischgarnituren, einem Pilswagen, aber auch Spülmaschinen und Geschirr, Sonnenschirme und Kühlschränke stellte Getränke Weiss alles bereit, sodass die Vereine sorglos feiern konnten.

Dabei waren Gaby und Bernd Csik zu allen Tageszeiten, auch am Wochenende, immer bereit, wenn es irgendwo an Nachschub mangelte. Außerdem stellten sie stets die Kontakte zu Brauereien her, die für die Festeröffnungen ein Fass Freibier bereitstellten.

Damit Waldbrunn auch weiterhin gut versorgt ist, haben Gaby und Bernd Csik, ihre Nachfolge auf drei Beine gestellt. Sie waren bemüht, jedem Kunden eine Nachfolgemöglichkeit anbieten zu können.

Für Gastronomie und Vereine ist dies Getränke-Rexroth aus Beerfelden. Er wird an zwei Liefertagen je Woche die Kunden mit dem gewohnten Sortiment und der übernommenen Ausstattung je nach Bedarf beliefern.

Die Garnituren, der Pilswagen und das Geschirrmobil stehen auf dem kurzen Weg bei dem Odenwälder-Festverleih in Mülben zur Verfügung. Für die möglichst nahe Versorgung der Abholmarktkunden hat Getränke-Banschbach in Wagenschwend sein Sortiment und die Öffnungszeiten erweitert.

Für Waldbrunn geht mit der Schließung ein weiteres Stück Wirtschaftsgeschichte zu Ende.

 


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X