Handballerinnen gewinnen Derby

(Foto: privat)

SGH Waldbrunn-Eberbach – Bammental/Mückenloch 29:27

Eberbach. (sd) Mit den Gästen aus Bammental/Mückenloch konnte man nicht nur den geografisch am nächsten liegenden Gegner begrüßen, sondern auch den Tabellennachbarn. Zweiter gegen Dritter der Handball-Landesliga.

Und das Aufeinandertreffen zweier gegensätzlicher Spielsysteme. Die SGH Eberbach-Waldbrunn mit agiler Spielweise, während Bammental/Mückenloch über Physis versucht erfolgreich zu sein. Dieses Spiel würde auch die Weichen stellen über den zweiten Tabellenplatz.

Die Gäste, eine hochgewachsene Truppe, erwischten keinen guten Start, die offensive Deckung zeigte Wirkung. Die Handballerinnen aus Waldbrunn und Eberbach konnten daraus profitieren und münzten ihre Chancen konsequent in Tore um.

So setzten sich die Hausherrinnen über 8:4 bis auf 16:8 in der 22. Minute ab. Ein temporeiches und ansehnliches Spiel wurde bis dahin geboten. In den folgenden Minuten wurden dann die Zügel etwas schleifen gelassen und die Präzision in den Aktionen fehlte. Mit 18:14 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Bild ab und Bammental/Mückenloch konnte auf zwei Tore verkürzen. In der 40. Minute legten die Spielerinnen der SGH einen Zwischenspurt mit vier Toren in Folge ein, was zu einem sechs Tore Vorsprung führte. Diesen Vorsprung schmolz zum Ende hin noch etwas zusammen, beim Stande von 29:27 wurde das Spiel abgepfiffen.

Die SGH Waldbrunn-Eberbach ging als verdienter Sieger vom Platz, das nächste Spiel ist erst wieder nach Ostern.

Mit diesem Sieg gegen den direkten Konkurrenten sollte der zweite Tabellenplatz gesichert sein. Die letzten zwei Spiele dieser Saison sind machbare Aufgaben und sollten die Mannschaft vor keine größeren Probleme stellen.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×