„Tell them …“ des Duo Amaris

Am 14. Juli präsentieren Julia Spies und Jesse Flowers ein abwechslungsreiches Programm. (Foto: pm)

Schollbrunn.  (js) „Volkslieder verbinden uns mit den Generationen vor uns. Sie geben uns einen Einblick in die emotionale, soziale und politische Welt von Menschengemeinschaften, thematisieren Heimat, Liebe, kulturelle Besonderheiten oder festliche Höhepunkte.

Das vorliegende Programm will frühere und fernere kulturelle Landschaften zugänglich machen, vom folkloristischen Ansatz spanischer Lieder bis hin zu den Bearbeitungen deutscher, englischer und ungarischer Volkslieder von Brahms, Britten, Lorca und Bartok. Das Herzstück des Abends ist der eigens für das Duo Amaris geschriebene Liedzyklus „Tell them“ (2023) des brasilianischen Komponisten João Luiz auf Texte der marshallischen Dichterin Kathy Jetnil-Kijiñer.

Themen wie kulturelle Zugehörigkeit, Heimat(verlust) und Weitergabe von Traditionen treten so mit den Volksliedüberlieferungen des 19. und 20. Jahrhunderts in Dialog. Die Besetzung des Duo Amaris bildet den idealen Grundton dafür: Das ‚Volksinstrument‘ Gitarre und die mittlere Frauenstimme interagieren mit allen Formen des Volksliedes – erzählerisch, lyrisch, dramatisch, temperamentvoll, leise, einfühlsam, vielsprachig.

Die Bearbeitung für Gitarre und Gesang erfolgte eigens für dieses Konzert durch Jesse Flowers.“

Im Rahmen des Projektes „Neustart“ gastiert „Duo Amaris“ am Freitag, 14. Juli 2023, um 19.30 Uhr, als Gast des MGV 1867 Schollbrunn e.V. im Saal des Bürgerhauses „Alte Schule“ in Schollbrunn. Der Eintritt ist frei.

Julia Spies und Jesse Flowers konzertieren zusammen als „Duo Amaris“ seit ihrer Saison in der 61. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler des Deutschen Musikrates (2017/2018) mit verschiedenen Liederabend-Programmen. Im April 2020 veröffentlichte das Duo seine Debut-CD „Nachtstücke“ beim Label Paschenrecords.

Julia Spies ist in Waldbrunn-Schollbrunn aufgewachsen und erhielt ihren ersten Gesangunterricht bei Annedore Müller in Mosbach. Das Musikstudium führte sie zunächst nach Detmold, wo sie an der dortigen Musikhochschule den Bachelor Gesang bei Gerhild Romberger und anschließend den Master in Liedgestaltung bei Manuel Lange erlangte.

2019 schloss sie ihr Konzertexamen an der HfMT Köln bei Lioba Braun mit Auszeichnung ab und ist seither freiberuflich als Konzert-, Opern- und Ensemblesängerin tätig. Für ihre Liedinterpretationen wurde sie mit mehreren Preisen ausgezeichnet und war Stipendiatin von Institutionen wie der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.

Jesse Flowers, in Sydney (Australien) geboren, ist ein international anerkannter klassischer Gitarrist, der mit seinem Spiel regelmäßig nicht nur das Publikum, sondern auch internationale Fachjurys überzeugt. Hiervon zeugen diverse Preise, wie z.B. beim Salzburg International Guitar Competition, dem New Elizabethan Award in London oder dem Deutschen Gitarrenpreis.

Seinen Bachelor schloss Jesse Flowers an der Australian National University bei Tim Kain und Mingh le Hoang ab. Sein Aufbaustudium führte ihn nach Darmstadt an die Akademie für Tonkunst zu Tilman Hoppstock. Als Solist und Kammermusiker ist er in seiner Heimat Australien, in Asien, den USA und in ganz Europa aufgetreten. Besondere Highlights waren Auftritte in der Wigmore Hall, Aldeburgh Festival, Hong Kong und beim Shanghai International Guitar Festival. Neben seinen künstlerischen Tätigkeiten ist Flowers heute Professor an der Akademie für Tonkunst Darmstadt.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×