Mit leeren Händen nach Hause

Türkspor Mosbach 2 – SC Weisbach 3:2

Mosbach. (ds) Der SC Weisbach war zu Gast bei Türkspor Mosbach 2. Den ersten Warnschuss aufs Tor hatten die Blau-Weißen durch Hammerschmidt nach fünf Minuten, der aber relativ deutlich vorbei ging. Kurz darauf ging die Heimelf früh in Führung. Ein langer Ball hebelte die Abwehr aus und der schnelle Stürmer setzte den Ball aus kurzer Distanz platziert ins lange Eck zum 1:0. Weisbach ließ sich dadurch nicht verunsichern, hatte aber Probleme gefährlich nach vorne zu kommen. Achim Hammerschmidt eroberte den Ball und setzte sich alleine gegen Abwehr und Torwart durch und glich in der 12. Minute aus.

Es entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Weisbach hatte durch Tim Ebert eine große Chance zur Führung. Sein direkter Abschluss nach Flanke von Hammerschmidt ging allerdings knapp übers Tor.

Wieder durch eine Balleroberung im Mittelfeld erzielte Weisbach die 1:2-Führung in der 32. Minute. Nach einem Doppelpass im Strafraum zwischen Patrick Grimm und Achim Hammerschmidt schob letzterer den Ball mit seinem zweiten Tor sicher am Torwart vorbei. Bis zu Halbzeit passierte nicht mehr viel und die Weisbacher konnten mit der Führung in die Pause gehen.

In der zweiten Hälfte war nur noch die Heimelf am Drücker und die Mannschaft von Coach Ramirez hatte große Probleme eine geordneten Spielaufbau und Torchancen zu kreieren. Türkspor dagegen spielte deutlich genauer und zielstrebiger. Folgerichtig drehten die Gastgeber das Spiel zunächst mit dem Ausgleich und kurz vor Schluss mir einem Kopfball nach einer Ecke sogar komplett. Beide Male hatten die Mosbacher zu viel Platz und konnten relativ unbedrängt kombinieren. Weisbach hatte in der Nachspielzeit noch Chancen durch Standardsituationen, doch alle Aktionen gerieten zu hektisch oder ungenau.

Somit musste man sich letztendlich aufgrund der zweiten Halbzeit verdient geschlagen geben und fuhr mit leeren Händen nach Hause.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

×