Treffer jeweils in der Nachspielzeit

Symbolbild Fußball

SV Neunkirchen – FSV Waldbrunn 1:1 (0:1)

Neunkirchen. (cw) Am siebten Spieltag empfing der SV Neunkirchen bereits am Samstagabend den FSV Waldbrunn. Man trennte sich nach einem spannenden und umkämpften Spiel mit einem 1:1-Unentschieden.

Die Partie begann ausgeglichen und kein Team konnte sich in der Anfangsphase nennenswerte Vorteile erspielen. Der heimische SVN versuchte, über Ballbesitz zum Erfolg zu gelangen, die Gäste aus Waldbrunn agierten zumeist mit schnellem Umschaltspiel. Klare Abschlusschancen blieben aber auf beiden Seiten aus. In der 14. Minute war es dann ein Fernschuss von Weber, der auf die Latte klatschte und auf der Gegenseite scheiterte Hader an FSV-Keeper Haas. Insgesamt fand der SVN trotz Ballbesitzvorteilen nur selten eine Lücke im FSV-Abwehrverbund, stand aber bei den Umschaltmomenten der Gäste sicher und ließ nichts zu. Im weiteren Verlauf verpasste jedes Team eine gute Abschlusschance. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte waren es dann die Gäste, die eine Unachtsamkeit des SVN ausnutzten und Veith besorgte den 0:1-Pausenstand in der 47. Minute.

Nach dem Wechsel zeigte sich den zahlreichen Zuschauern zunächst das gleiche Bild. Der SVN übernahm in der Folge zunehmend die Kontrolle. In der 58. Minute parierte Haas glänzend, beim folgenden Eckball scheiterte der SVN knapp. Waldbrunn verlegte sich mehr und mehr aufs Kontern, fand aber nur selten den Weg vors SVN-Tor. Die Partie wurde zunehmend umkämpfter, blieb aber zu jeder Zeit fair. Neunkirchen erhöhte immer mehr den Druck, blieb aber im Strafraum glücklos und scheiterte immer wieder an der vielbeinigen Hintermannschaft der Gäste. Neunkirchen agierte zunehmend offener und so bot sich den Gästen Raum zum Kontern, den der FSV nicht konsequent ausnutzen konnte. In der Schlussphase drückte der SVN dann immer mehr auf den Ausgleich und scheiterte zweimal knapp. In der dritten Minute der Nachspielzeit war es dann so weit und die Heimelf belohnte sich für den großen Aufwand. Nach einem langen Freistoß von Eiermann war es Wally, der per Kopf den umjubelten Ausgleich markierte. Dies war zu gleich der Schlusspunkt in einem umkämpften Landesligaspiel.

In einem interessanten und teilweise auch gutklassigen Landesligaspiel trennten sich der SV Neunkirchen und der FSV Waldbrunn letztlich mit einem insgesamt leistungsgerechten Unentschieden.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Martin, Ahmed, J. Homoki, Hader, A. Karic (86. Lenz), Banas (42. Wally), B. Karic, Hönig, Müller (81. Ohlhauser), Trabold, Eiermann
  • FSV Waldbrunn: Haas, Bachmann (88. Wierz), Veith (76. Kern), Kwasniok, Losing, Mohammadi, H. Brauch, Weber, Schölch, L. Brauch, Baumbusch
  • Tore: 0:1 Veith (45.+2), 1:1 Wally (90.+3)
  • Schiedsrichter: Florian Benjamin Heim
  • Zuschauer: 300