Mosca mit zweistelligem Wachstum

Sie tragen seit vielen Jahren zum Erfolg Moscas bei: Die Jubilare aus den Jahren 2020 bis 2022 wurden von der Geschäftsführung auf der Weihnachtsfeier gewürdigt. (Foto: pm)

Treue Mitarbeiter geehrt – 45 neue Stellen geschaffen

Waldbrunn. (pm) Es war erneut ein erfolgreiches Jahr: Dank eines zweistelligen Wachstums zieht das Unternehmen eine positive Bilanz für 2022. Über Herausforderungen und Highlights wie die Neuaufstellung der Marke, die Ausweitung des Nachhaltigkeitsengagements und die internationale Expansion des Unternehmens hinweg blieben Flexibilität und eine enge Zusammenarbeit die ausschlaggebenden Erfolgsfaktoren – und führten das Team Mosca sicher durch das Jahr.

Es waren ereignisreiche Monate, geprägt von einem sich ständig ändernden Weltmarkt und politischem Geschehen. Dass die Mosca GmbH dennoch auf ein gelungenes Jahr zurückblicken kann, sieht Geschäftsführer Timo Mosca in der Flexibilität und dem Teamgeist begründet, die bei Mosca gerade in schwierigen Zeiten gelebt werden.

„Im Jahr 2022 ist noch einmal deutlich geworden, dass wir uns von einer langfristigen, starren Planung verabschieden und stattdessen Flexibilität beweisen müssen – ohne dabei unsere übergeordneten Ziele und Werte aus dem Auge zu verlieren“, resümiert er.

„Deshalb sind wir umso stolzer, über die letzten zwei Jahre hinweg ein konstantes Wachstum verzeichnen zu können, das über den Markt hinausgeht.

Ohne die vertrauensvolle Zusammenarbeit und den großen Zusammenhalt aller Mitarbeitenden wäre dies nicht möglich gewesen – dafür bedanke ich mich.“

Im vergangenen Jahr entwickelten sich zahlreiche Bereiche positiv: Neben einer steigenden Anzahl an Messeauftritten, dem erfolgreichen Abschluss des Aufbaus des Geschäftsbereichs Stretchwickeln und der Erweiterung des Produktportfolios beispielsweise durch die Umreifungsmaschine SoniXs M-RI-7 wuchs auch der Zusammenhalt der internationalen Belegschaft.

Mit einer Neuaufstellung der Marke macht Mosca zudem die Veränderungen im Unternehmen deutlich: Das neue Leitmotiv „Nonstop Performance“ spiegelt die internationale Ausrichtung und das Selbstverständnis als End-of-Line-Spezialist wider.

„Im vergangenen Jahr haben wir uns sowohl nach innen als auch nach außen weiterentwickelt und uns so für eine erfolgreiche Zukunft vorbereitet“, so Timo Mosca.

Erweiterung des Nachhaltigkeitsengagements

Auch sein Nachhaltigkeitsengagement konnte Mosca im vergangenen Jahr noch einmal ausbauen: Ein interdisziplinäres Komitee widmete sich im Zuge des ersten Nachhaltigkeitsberichts Moscas der Aufstellung und Weiterentwicklung bisheriger Initiativen in diesem Bereich.

So untersuchte das Komitee beispielsweise Recyclingfähigkeit und Ressourcenverbrauch des gesamten Bandmaterials. „Es war unser Ziel, die Parameter möglichst exakt zu bestimmen und in unserem Nachhaltigkeitsbericht darzustellen.

Nur so können wir in Zukunft unseren Kunden und Partnern mit fundierter Beratung zur Seite stehen und sie in ihrem eigenen Nachhaltigkeitsengagement unterstützen“, erklärt Simone Mosca, Geschäftsführerin der Mosca GmbH.

Fokus auf Beratung, internationales Wachstum und Zusammenhalt

Mit einem erfolgreichen 2022 im Rücken hat Mosca bereits klare Ziele für 2023. Um Kunden künftig noch zielgerichteter beraten zu können, erweitert das Unternehmen nicht nur seine Kapazitäten, sondern auch das Portfolio.

In einem neuen TechCenter in Waldbrunn können Kunden künftig ihre Ladungssicherung unter Extrembedingungen auf Stabilität testen und mithilfe eines von Mosca entwickelten CO2-Produktkalkulators im Hinblick auf den Ressourcenverbrauch optimieren.

Auch die internationale Aufstellung des Unternehmens fördert Mosca im neuen Jahr, etwa durch eine verstärkte weltweite Messepräsenz sowie die Erweiterung der Unternehmensgruppe Movitec in den Vereinigten Staaten durch die Gründung einer neuen Gesellschaft.

Bei den anstehenden Projekten kann sich Mosca auf eine starke Mannschaft verlassen. Zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind seit Jahrzehnten dabei und leisten einen großen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens.

So feierten 2022 Dietmar Zieger, Klemens Sanns, Horst Bauer und Thorsten Brockmann ihr 40. Jahr als Teil der Belegschaft. Ihr 25-jähriges Jubiläum begingen Imre Mesaros, Dirk Weis, Rainer Zinn, Ralf Ernst, Timo Kaufmann, Roland Teicher, Dietmar Reimold, Siegmar Bopp, Sven Andersdotter, Steffen Bauer und Alexander Hintz.

„Während der letzten drei Jahre wurden 45 neue Stellen geschaffen. Gerade für die neuen Kolleginnen und Kollegen im Unternehmen wollen wir sowohl national als auch international Lernangebote zu unseren Werten und der Unternehmenskultur schaffen“, erklärt Simone Mosca.

„Denn darauf basiert unser System Mosca – und das ist es, was unseren Erfolg auch in turbulenten Zeiten ermöglicht.“


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

X